Apple arbeitet an Bluetooth-Problemen bei M1 Macs

| 13:11 Uhr | 1 Kommentar

Apple arbeitet an einer Lösung, welches vereinzelte Bluetooth-Probleme bei M1 Macs behebt. Diese tauchen seit dem Verkaufsstart der Apple Silicon Macs im November immer mal wieder sporadisch auf.

Fotocredit: Apple

Apple arbeitet an Bluetooth-Problemen bei M1 Macs

Als Apple die Apple Silicon Macs (MacBook Air, 13 Zoll MacBook Pro und Mac mini) im November vorstellte und auf den Markt brachte, tauchten vereinzelte Berichte auf, mit denen Anwender von Bluetooth-Problemen berichteten. Unter anderem war die Rede von zeitweiligen Unterbrechungen der drahtlosen Peripheriegeräte bis hin zu vollständig nicht funktionierenden Bluetooth-Verbindungen.

Die Tatsache, dass es Bluetooth-Probleme mit den neuen Apple Silicon Macs gibt, ist auch den Verantwortlichen in Cupertino bekannt. Dort arbeitet man bereits an einer Problemlösung. Ian Bogost berichtet, dass er seine Bluetooth-Probleme mit dem M1-Mac dadurch gelöst hat, dass er sich eine Logitech Bluetooth-Maus mit Bluetooth-Dongle angeschafft hat. Gleichzeitig gab Bogost zu verstehen, dass ihm Apple bestätigt hat, dass ein Bugfix und somit ein macOS-Update in Arbeit ist, welches das Problem lösen soll.

Aktuell befindet sich macOS Big Sur 11.2 in Arbeit. Neue Funktionen sind bislang nicht bekannt, so dass wir davon ausgehen, dass es sich in erster Linie um ein Bugfix-Update handelt. Gut möglich, dass damit auch die Bluetooth-Probleme beseitigt werden. Denkbar ist allerdings auch, dass Apple ein „Ergänzendes Update zu macOS 11.1“ veröffentlicht.

1 Kommentare

  • S1

    Hab das M1 MBA… Nie BT-Probleme gehabt. MagicMouse, iPhone SE 2. Gen., AirPods Pro, UE Megaboom 3, Beats… lässt sich alles wunderbar verbinden.

    11. Jan 2021 | 14:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu S1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.