Apple Watch: Apple und Biogen kündigen neue Forschungsstudie an

| 21:38 Uhr | 0 Kommentare

Das medizinische Forschungsunternehmen Biogen hat heute eine neue Zusammenarbeit mit Apple in Form einer Studie zur kognitiven Gesundheit angekündigt. Die Studie versucht mit Hilfe der Apple Watch und dem iPhone digitale Biomarker zu identifizieren, die als Frühindikatoren für Krankheiten wie Alzheimer dienen können.

Apple Watch soll Symptome von Demenz untersuchen

Die Beobachtungsstudie wird später im Jahr beginnen. Die Unternehmen wollen Muster in den Daten finden, die von den Sensoren in der Apple Watch und dem iPhone gesammelt werden, und diese mit dem Rückgang von kognitiven Gesundheitsfunktionen in Verbindung bringen.

Falls die Studie erfolgreich ist, könnten Ärzte möglicherweise in der Lage sein, Behandlungen früher im Leben betroffener Menschen zu verschreiben, um die schwächenden Auswirkungen dieser Art von Erkrankungen zu reduzieren. In einer Pressemitteilung bestätigt Apple COO Jeff Williams die Zusammenarbeit:

„In Zusammenarbeit mit Biogen hoffen wir, dass diese Studie der medizinischen Gemeinschaft helfen kann, die kognitive Leistung einer Person besser zu verstehen, indem sie sich einfach mit ihrer Apple Watch und ihrem iPhone beschäftigt. Wir freuen uns darauf, zu erfahren, welchen Einfluss unsere Technologie haben kann, um bessere Gesundheitsergebnisse durch eine verbesserte Erkennung von abnehmender kognitiver Gesundheit zu erzielen.“

Die virtuelle Studie wird wahrscheinlich über die Apple Research App durchgeführt. Wie zu erwarten, wird sie unter Berücksichtigung des Datenschutzes durchgeführt. Die Teilnehmer werden im Vorfeld genau darüber informiert, welche Daten gesammelt werden und können die Studie jederzeit verlassen.

Apple begann die Zusammenarbeit mit medizinischen Einrichtungen erstmals 2017 mit der ersten Apple Heart Study, die von Forschern aus Stanford durchgeführt wurde. Die Studie war mit der Teilnahme von mehr als 400.000 Apple Watch Nutzern sehr erfolgreich.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.