Patent: „Apple Brille“ könnte Apple-Geräte automatisch entsperren

| 21:43 Uhr | 0 Kommentare

Das US Patent- und Markenamt hat eine Patentanmeldung von Apple veröffentlicht, die sich auf die zukünftige Augmented-Reality-Brille „Apple Glasses“ bezieht. Das erteilte Patent zeigt, wie die AR-Brille automatisch Apple-Geräte entsperren könnte, ähnlich wie eine Apple Watch zum Entsperren eines Macs verwendet werden kann.

Fotocredit: Apple / USPTO

Authentifizierung per AR-Brille

Apple räumt in der Patentschrift ein, dass es etwas lästig sein kann, jedes seiner Geräte einzeln entsperren zu müssen, wenn man mehrere davon benutzt. Deswegen strebt das Unternehmen eine Lösung an, dank der ein Nutzer mit nur einem Gerät alle anderen Geräte entsperren kann. Das Patent verwendet natürlich nicht den Begriff „Apple Glasses“, aber die Sprache macht es ziemlich klar und bezieht sich auf „ein authentifiziertes Gerät, das von einem Nutzer als kopfgetragenes Gerät verwendet wird.“

Im Grunde ähnelt das System, dem bereits mit der Apple Watch eingesetzten Prinzip. Hat sich der Nutzer erst einmal an dem primären Gerät (Apple Glasses) authentifiziert, werden alle Geräte in der Nähe entsperrt, natürlich vorausgesetzt diese Geräte sind mit dem gleichen Nutzerkonto verbunden und wurden zu dem Zeitpunkt von dem Nutzer eingeschaltet.

Dabei spielt Apple auch mit dem Gedanken, dass der Nutzer Geräte anhand einer „räumlichen Orientierung“ aktivieren und entsperren kann. Gemeint ist hiermit vermutlich das Drehen oder Herantreten zum Gerät hin. Denkbar wäre auch eine „Bewegungsgeste“ mit den Händen, da die AR-Brille womöglich auch solche Eingaben erfassen kann. Einfacher, aber weniger abhängig von der räumlichen Orientierung, wäre ein Sprachbefehl.

Apples AR-Brille

Es wird nun schon länger vermutet, dass Apple an einem AR-Headset arbeitet. Dank Vollzeit-Leaker Jon Prosser wissen wir schon so einige (nicht bestätigte) Details zu Apples neuer AR-Brille. Wenn es denn so eintrifft, wird „Apple Glass“ 499 US-Dollar kosten, über LiDAR-Sensoren verfügen und ein fortschrittliches Design vorweisen.

Frühere Berichte lassen vermuten, dass die AR-Brille zwischen 2021 und 2023 auf den Markt kommt. Die schlanke und leichte Brille könnte Daten wie Navigationshinweise über das platzieren, was der Nutzer in der realen Welt sieht. Die Verarbeitung der Daten wird hierbei wahrscheinlich auf ein iPhone in der Nähe verlagert, mit dem die Brille drahtlos kommuniziert.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.