Apple Watch und AirPods profitieren vom Coronavirus-getriebenen Wearables-Boom

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Smartwatches und Fitness-Tracker wie die Apple Watch haben laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner im vergangenen Jahr von der COVID-19-Pandemie profitiert, wobei die Ausgaben der Verbraucher für Wearables im Jahr 2021 und bis ins Jahr 2022 weiter steigen dürften.

Wearables-Markt gewinnt in Ausnahmesituation

Die jüngste Marktanalyse von Gartner besagt, dass die weltweiten Gesamtausgaben für Wearable-Geräte 69 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 betrugen, was einem Anstieg von 49 Prozent gegenüber dem Umsatz im Jahr 2019 entspricht – ein Trend, der sich noch einige Jahre fortsetzen könnte. Die Analysten des Unternehmens prognostizieren, dass der Umsatz mit Wearable-Geräten im Jahr 2021 81,5 Milliarden US-Dollar erreichen wird, was einem Anstieg von 18,1 Prozent gegenüber 2020 entspricht. Im Jahr 2022 soll der Markt dann einen Umsatz in Höhe von 93,9 Milliarden US-Dollar erreichen.

Laut Gartner war COVID-19 ein wesentlicher Faktor für den Umsatzschub. „Die Einführung von Gesundheitsmaßnahmen zur Selbstverfolgung von COVID-19-Symptomen sowie das zunehmende Interesse der Verbraucher an ihrer persönlichen Gesundheit und ihrem Wohlbefinden während der weltweiten Abriegelungen stellten eine bedeutende Chance für den Wearables-Markt dar“, so Ranjit Atwal, Senior Research Director bei Gartner.

Der größte Umsatz im Wearables-Markt wird wieder mit Smartwatches erzielt. Der Smartwatch-Markt, zu dem auch die Apple Watch gehört, verzeichnete einen Anstieg der Verbraucherausgaben auf 21,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 und wird voraussichtlich 25,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 erzielen. Gartner geht davon aus, dass die Verbesserung durch „neue Nutzer, die in den Markt eintreten“, angetrieben wurde. Neue Modelle wie die Apple Watch Series 7 sollen dann im aktuellen Jahr das Wachstum weiter antreiben.

Der Umsatz mit am Ohr getragenen Geräten wie den AirPods stieg 2020 um beeindruckende 124 Prozent auf 32,7 Milliarden US-Dollar. Für 2021 wird ein Umsatz von 39,2 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Gartner führt dieses Wachstum auf den Trend zurück, dass Verbraucher neue Headsets und Kopfhörer für Videotelefonie kaufen, sowie darauf, dass Menschen neben Smartphone-Upgrades auch neue Ohrhörer erwerben.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.