Digitimes: iPhone-Verkäufe im Jahr 2020 um 10 Prozent gestiegen

| 8:07 Uhr | 0 Kommentare

Wieviele iPhone-Exemplare Apple im vergangenen Jahr tatsächlich verkaufen konnte, werden wir vermutlich niemals erfahren. Seit ein paar Jahren verzichtet der Hersteller auf die Angabe von Verkaufszahlen. Stattdessen sind wir Apples Umsatzzahlen (die Bekanntgabe der Q1/2021 Quartalszahlen erfolgt am 27. Januar 2021) sowie auf die Einschätzungen von Analysten und Marktforschern angewiesen. Einem aktuellen Bericht zufolge, konnte Apple die iPhone-Verkäufe im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent steigern.

Digitimes untersucht Smartphone-Verkäufe in 2020

Digitimes hat sich mit den Smartphone-Verkäufen im Jahr 2020 beschäftigt. Demnach sank der Smartphone-Markt um 8,8 Prozent auf 1,24 Milliarden verkaufter Exemplare. Besonders schlecht liefen die Verkaufe im ersten Kalenderquartal 2020, als die COVID-19 Pandemie aufkam und eine große Unsicherheit herrschte.

Im Laufe des Jahres stiegen die Verkaufszahlen wieder leicht an. Im Q4 erholte sich das Ganze und ein Wachstum konnte verzeichnet werden. Besonders gefragt waren im letzten Jahr Smartphones mit 5G-Chip. 280 bis 300 Millionen Smartphones mit 5G sollen im letzten Jahr verkauft worden sein.

Betrachtet man die Gesamtverkäufe so konnte Apple hinter Samsung Platz 2 belegen. Auf den weiteren Plätzen folgen Huawei, Xiaomi, Oppo und Vivo. Von diesen genannten Herstellern konnten lediglich Apple und Xiaomi ein Wachstum für das gesamte Jahr 2020 erzielen. Die Rede ist von 10 Prozent.

Zuletzt hieß es, dass Apple mit starken iPhone-Verkaufszahlen in das neue Jahr gestartet ist. Insbesondere die Verkäufe in China sollen stark angezogen haben. Die iPhone 12 (Pro) Familie scheint bei Kunden gut anzukommen. 

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.