Mac mini: Test zeigt beeindruckende Energieeffizienz des M1-Chips

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple listet auf seiner Support-Seite den Stromverbrauch und die Wärmeabstrahlung (BTU) aller Mac mini Modelle auf. Nun hat sich John Gruber die Werte genauer angeschaut und stellt bei der Gelegenheit fest, wie beeindruckend der M1-Chip im Vergleich zu seinen Intel-Vorgängern ist.

Fotocredit: Apple

Stromverbrauch und Wärmeabstrahlung beim Mac mini

John Gruber hat die Werte aus Apples Support-Dokument zusammengefasst und sich dabei kleinere Freiheiten genommen. Er hat einige der Zahlen auf die nächste ganze Zahl gerundet (z. B. beträgt die tatsächliche Leistungsaufnahme des M1 Mac mini im Leerlauf 6,8 W). Zudem gab es drei verschiedene Core i5 Mac mini Modelle, aber alle drei hatten die gleiche Leistungsaufnahme und die gleichen thermischen Spezifikationen, also hat er die Tabelle zu einem Punkt zusammengefasst. Ähnlich verhält es sich mit den Mac minis aus dem Jahr 2006 – es gab separate Core-Solo- und Core-Duo-Modelle, aber sie hatten die gleichen Leistungs- und Wärmespezifikationen.

Hier die Ergebnisse:

Fotocredit: John Gruber / Daring Fireball

Während die Werte des M1 für sich sprechen, spekuliert Gruber, dass ein so großer zeitlicher Abstand zwischen den Modellen von 2014 und 2018 besteht, da Apple wahrscheinlich gehofft hat, auf einen eigenen Chip umzusteigen, weil Intel nicht ablieferte. Apple war jedoch schließlich gezwungen, ein Zwischenupdate zu veröffentlichen.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.