Apple vs. Epic Games: Tim Cook muss eine 7-stündige Befragung „über sich ergehen lassen“

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Ein Richter hat entschieden, dass Apple-CEO Tim Cook an einer 7-stündigen Befragung rund um den bevorstehenden Fall gegen Epic Games teilnehmen muss. Apples Antrag, die Aussage zu verkürzen wurde abgelehnt. Ebenfalls abgelehnt wurde Apples Anliegen, Samsung für den Fall vorzuladen.

Apple vs. Epic Games

Seit Monaten befinden sich Epic Games und Apple nun schon im Schlagabtausch. Der Hersteller aus Cupertino hatte Epics Spiel Fortnite aufgrund von Verstößen gegen die Richtlinien aus dem App Store geschmissen. Epic reagierte mit einer Klage in den USA.

Der laufende Rechtsstreit wird im Mai 2021 vor Gericht gehen. Nun bereiten sich beide Seiten darauf vor, indem sie Zeugenaussagen und Depositionsanträge stellen. Hierunter steht auch eine umfangreiche Aussagerunde für Tim Cook an, die 7 Stunden dauern soll. Apple stellte zwar einen Antrag, dass Tim Cook von der Deposition entschuldigt wird, US-Richter Thomas S. Hixson lehnte den Antrag jedoch ab. Er kam auch zu dem Schluss, dass Apples Kompromissangebot einer vierstündigen Zeugenvernehmung unzureichend sei.

„In diesen drei Kartellklagen“, so die Schlussfolgerung des Gerichts, „gehen die Fakten des Falles weit über die historischen Fakten hinaus. […] Es gibt wirklich niemanden, der besser als Apples CEO aussagen kann, wie Apple den Wettbewerb in diesen verschiedenen Märkten sieht, die für das Geschäftsmodell des Unternehmens von zentraler Bedeutung sind.“

In der gleichen Anhörung lehnte Richter Hixson den Antrag von Apple ab, interne Dokumente von Samsung mit einzubeziehen. Mit der Bemerkung, dass Samsung keine Partei in diesem Fall sei. Apple hatte Berichten zufolge argumentiert, dass die Unterlagen zeigen würden, wie Samsung „Fortnite“ vertreibt, den Epic Games-Titel, der im Mittelpunkt des Streits steht.

(via Law360)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.