Apple aktualisiert App Store Richtlinien – App Tracking Transparency wird berücksichtigt

| 12:11 Uhr | 0 Kommentare

Das Thema „App Tracking Transparency“ begleitet uns nun schon seit ein paar Monaten. Ursprünglich wollte Apple bereits im vergangenen Jahr die App Tracking Transparency zur Pflicht machen. Allerdings verschob der Hersteller das Ganze auf Frühjahr 2021 um Entwicklern mehr Möglichkeiten einzuräumen, sich mit der Materie zu beschäftigen und das Ganze umzusetzen. Nun hat Apple die App Store Richtlinien für die bevorstehenden Neuerungen angepasst.

Apple bereitet Apple Store Richtlinien auf App Tracking Transparency vor

Wie angekündigt, wird das iOS 14.5 Update die sogenannte „App-Tracking Transparenz“ verlangen. Die Beta 1 steht seit gestern Abend bereits als Download bereit und begleitend hat Apple seine App Store Richtlinien aktualisiert.

Mit den neuen Richtlinien widmet sich Apple in erster Linie den neuen Transparenzanforderungen. In Punkt 5.1.2(i) heißt es beispielsweise

Hinzugefügt: „Sie müssen explizite Berechtigungen von Benutzern über die App Tracking Transparency APIs erhalten, um ihre Aktivitäten zu verfolgen. Weitere Informationen zum Tracking.“

In den letzten Wochen hatte Facebook bereits seinen Unmut über die anstehenden Neuerungen geäußert. Das soziale Netzwerk befürchtet – genau wie Google – einen Rückgang der Werbeeinnahmen. Gleichwohl werden die Unternehmen den neuen Anforderungen nachkommen. Facebook testet derzeit Möglichkeiten, wie Kunden „effektiv“ über die Neuerungen aufgeklärt werden können.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen