iPhone 12: riesige 5G-Chip-Nachfrage verhilft Qualcomm zu 62 Prozent Umsatzsteigerung

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Während der Bekanntgabe der Apple Q1/2021 Quartalszahlen zeigte sich, dass Apple im Weihnachtsquartal besonders viele iPhone 12 Exemplare an den Mann und die Frau bringen konnte. Diese große Nachfrage hat natürlich auch auf Apples Zulieferer Auswirkungen. Unter anderem konnte Chip-Zulieferer Qualcomm profitieren.

Qualcomm profitiert von starken iPhone 12 Verkaufszahlen

Nach einem heftigen Patentstreit konnte sich Apple und Qualcomm schlussendlich darauf verständigen, dass Qualcomm Apple in den kommenden Jahren mit 5G-Chips versorgt.

Auf die erfolgreichen Apple Quartalszahlen folgt nun ein genau so erfolgreicher Geschäftsbericht von Qualcomm. Der Chip-Hersteller konnte im abgelaufenen Quartal seinen Umsatz um 62 Prozent im Jahresvergleich auf 8,24 Milliarden Dollar steigern. Gleichzeitig erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn von 2,46 Milliarden Dollar.

„Das Chip-Geschäft wächst wirklich wie verrückt“, sagte der scheidende CEO Steve Mollenkopf. „Es sind all die Dinge, über die wir gesprochen haben – das Wachstum von Inhalten und Geräten, das nacheinander und Jahr für Jahr signifikant ist.“

Apple verbaut bei allen iPhone 12 (Pro) Modellen einen 5G-Chip. Dieser wird exklusiv von Qualcomm geliefert. Je mehr iPhones verkauft werden, desto mehr 5G-Chips werden von Apple benötigt.

Weiter heißt es seitens Qualcomm, dass die 5G-Chip Nachfrage im Allgemeinen sehr hoch ist. Aktuell liegt die Nachfrage über dem Angebot. Dies werde sich erst in den kommenden Quartalen normalisieren.

Hinter den Kulissen arbeitet Apple an eigenen 5G-Chips. Bis diese zum Einsatz kommen, dürfte es allerdings noch ein paar Jahre dauern.

(via WSJ)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.