Apple Car: Apple verhandelt angeblich mit mehreren japanischen Autoherstellern

| 12:43 Uhr | 0 Kommentare

Während die „Apple Car“-Gerüchte immer mehr an Fahrt aufnehmen, berichtet Nikkei, dass Apple in Gesprächen mit mindestens sechs japanischen Automobilherstellern ist, die als mögliche Produktions- und Lieferpartner für Apples erstes Elektrofahrzeug in Betracht gezogen werden.

Kooperation mit japanischen Autoherstellern

Unter Berufung auf einen leitenden Angestellten eines Automobilzulieferers berichtet Nikkei, dass Apple mit einer Reihe von japanischen Unternehmen über Verträge verhandelt, die zu Beiträgen für das in der Gerüchteküche heiß gehandelte „Apple Car“ führen könnten.

Apple soll angeblich auf Verträge drängen, die japanische Autofirmen im Rahmen eines Modells der horizontalen Arbeitsteilung einbeziehen würden – eine Strategie, die Apple mit großem Erfolg bei der Produktion von iPhone, iPad und anderen Consumer-Produkten angewandt hat. Hierbei wird eine Gesamtaufgabe in mehr oder weniger gleichwertige Bereiche geteilt, die ähnlich hohe Qualifikationen erfordern.

Die japanischen Firmen sind nicht gerade davon besessen, mit Apple zusammenzuarbeiten, sagte die Quelle und merkte an, dass die Autohersteller vor einer schwierigen Entscheidung stehen, wenn sie sich einer „Apple Car“-Lieferkette anschließen. Apple ist berüchtigt dafür, hohe Anforderungen an seine Zulieferer zu stellen. Während die Teilnahme an der Lieferkette der Marke typischerweise den Gewinn steigert, erfordert sie auch größere Veränderungen, die die Umleitung wichtiger Ressourcen beinhalten können.

Die japanischen Unternehmen sind auch besorgt, in die Rolle eines Zulieferers gedrängt zu werden, eine Sorge, die ein anderer mutmaßlicher „Apple Car“-Partner teilt. In einem Bericht von letzter Woche wurde behauptet, dass Hyundai-Führungskräfte über eine mögliche Zusammenarbeit unentschlossen sind. Gezwungen wird natürlich keiner, doch die Chance auf einen aussichtsreichen Gewinn ist dann doch sehr verlockend.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.