Apple Top-Ingenieur Dan Riccio konzentriert sich auf AR/VR-Headet

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Vergangenen Monat hatte Apple bekannt gegeben, dass der bisherige Senior Vice President of Hardware Engineering Dan Riccio ein neues Kapitel bei Apple aufschlagen und zukünftig direkt unter Apple CEO Tim Cook an einem geheimen Projekt arbeiten wird. Gleichzeitig machte Apple den bisherigen Vice President of Hardware Engineering zum Senior Vice President of Hardware Engineering und somit zum neuen Herdare-Chef des Unternehmens. Nun werden ein paar Hintergründe bekannt.

Apple Manager Dan Riccio konzentriert sich auf AR/VR-Headet

Dan Riccio kümmert sich laut Apple zukünftig um ein neues – nicht näher genanntes – Projekt. Schnell kamen Spekulationen auf, um was es sich bei diesem neuen „geheimen“ Projekt handeln könnte. Apple Car? AR/VR-Headset?

Mark Gurman von Bloomberg ist zu Ohren gekommen, dass sich Riccio voll und ganz auf das AR/VR-Headset konzentriert. In dem Bericht heißt es

Riccios Schritt ähnelt dem Ansatz von Phil Schiller, dem ehemaligen Marketingchef des Unternehmens, im vergangenen Jahr. Beide Führungskräfte verließen leitende Positionen, hielten sich jedoch an Bereiche, die zusätzliche Kontrolle erforderten. In Schillers Fall waren es der App Store und die Öffentlichkeitsarbeit, und für Riccio sind es die AR- und VR-Headsets. Diese Strategie hilft dabei, wichtige langjährige Führungskräfte im Unternehmen zu halten.

Apples Arbeit an seinem ersten Headset, einem High-End-VR-Gerät mit einigen AR-Funktionen, war mit Entwicklungsproblemen konfrontiert, und die Mitarbeiter von Apple glauben, dass Riccios zusätzlicher Fokus helfen könnte. Während er das Projekt endgültig überwacht, wird es täglich von Mike Rockwell geleitet, einem Apple-Vizepräsidenten, der weit über tausend Ingenieure hat, die an den beiden Geräten arbeiten. 

Seit vielen Jahren wird über ein AR/VR-Headset und eine AR-Brille spekuliert. Zuletzt hieß es, dass das Gerät über Dual 8K-Diaplays, Eye Tracking und zahlreiche Kameras verfügen soll. Als Preis wurden 3000 Dollar für das AR/VR-Headset kolportiert.

Dem Bericht zufolge hat Apple seinen Mitarbeitern mitgeteilt, dass Johny Srouji, Senior Vice President of Hardware Technologies, nun ein Team beaufsichtigen wird, das an internen Displays und Kameratechnologien arbeitet. Der Schritt könnte darauf hindeuten, dass Apple der Auslieferung seiner ersten Geräte mit vollständig benutzerdefinierten Displays näher kommt. Zuletzt gab es Gerüchte, dass der Hersteller mini-LED-Displays im iPad Pro und bei verschiedenen Macs verbaut.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen