Tim Cook im Interview: Gesundheit, Wellness und mehr

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple CEO Tim Cook ziert nicht nur das Cover des Outside Magazins, der Apple Chef hat den Kollegen auch ein Interview gegeben und dabei unter anderem über die Themen Gesundheit und Wellness gesprochen.

Tim Cook auf dem Cover des Outside Magazins

Tim Cook hat dem Outside Magazin ein durchaus umfangreiches Interview gegeben. Wir möchten nicht auf alle Einzelheiten eingehen, allerdings auf ein paar markanten Aussagen des Apple Chefs aufmerksam machen. In erster Linie ging es in dem Gespräch, um Gesundheit, Wellness, Sport und mehr.

Zunächst einmal spricht Cook über den Apple Park und vergleicht diesem mit einem Nationalpark. Das Design, so der Apple Chef, bringt das Äußere nach innen und das Innere nach außen. Passenderweise gibt es noch eins, zwei Zahlen. Mehr als 80 Prozent des 175 Hektar großen Campus sind Grünflächen, auf dem mehr als 7.000 Bäume ihren Platz gefunden haben. Vor der Pandemie hätten zahlreiche Besprechungen im mit Obstbäumen gefüllten Innenhof des Gebäudes stattgefunden, so Cook. Viele Mitarbeiter sind von einem zu einem anderen Meeting mit einem Fahrrad gefahren. Rund um den Apple Campus ist zudem eine rund 2,5 Meilen lange Laufstrecke zu finden. Cafés und Toilettenanlagen seien getrennt von einander, um Mitarbeiter zu ermutigen mehr zu gehen.

Wenige Wochen bevor das Interview stattfand, stellte Apple die Watch Series 6 mit dem Slogan „Die Zukunft der Gesundheit liegt am Handgelenk“ vor. Cook betont, dass die Uhr eine neue Ära des Fitness-Trackings eingeläutet hat, nicht nur für engagierte Sportler. Er zitiert Briefe, die er von Anwendern zur Apple Watch erhalten hat. Mit diesen Berichten Nutzer, dass die Apple Watch ihr Leben gerettet hat, indem es frühe Anzeichen von Herzproblemen erkannt hat.

Hinzu kommt, dass zig Millionen Menschen jetzt ein Gerät tragen, das wichtige Gesundheitsdaten überwacht und es ihnen ermöglicht, Daten anonym mit Forschern zu teilen. Rund 400.000 Watch-Benutzer haben beispielsweise an einer Stanford-Studie teilgenommen.) Dies ermöglicht es Wissenschaftlern, so Cook, „die Forschung zu demokratisieren, indem viel größere Nutzer teilnehmen können.

Weiter gab Cook zu verstehen, dass man rückblickend sagen wird, dass Apples „größter Beitrag“ im Gesundheits- und Wellnessbereich liegen wird.

Das vollständige Interview findet ihr hier.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.