Konzept zeigt Apples Mixed-Reality-Headset

| 6:45 Uhr | 1 Kommentar

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple an AR- und VR-Produkten arbeitet. Wann und in welcher Form diese auf den Markt kommen werden, ist aktuell unbekannt. Das ruft natürlich wieder viele talentierte Designer auf den Plan, die uns schon so einige interessante Design-Konzepte für Apples nächsten Schritt in die AR- und VR-Welt gezeigt haben. So versorgt uns heute auch Designer Antonio De Rosa mit 3D-Renderings von Apples mutmaßlichen Mixed-Reality-Headset. Dabei lässt er sich von den jüngsten Berichten über das Gerät inspirieren.

Fotocredit: Antonio De Rosa

So könnte Apples AR-/VR-Headset aussehen

De Rosa nennt Apples Headset vorläufig „Apple View“. Wie Apple sein Headset letztendlich nennen wird, bleibt jedoch reine Spekulation. Nichtsdestotrotz hat das gezeigte Konzept in Bezug auf das Design viele der Punkte sorgfältig berücksichtigt, die in den jüngsten Berichten über das Gerät vorgebracht wurden.

Die Hauptinspiration für die Renderings ist eindeutig die grundlegende Skizze, die von The Information zur Verfügung gestellt wurde. Die Kollegen hatten Ende letzten Jahres die Gelegenheit, interne Apple-Bilder eines „fortgeschrittenen Prototyps“ zu begutachten. Wenn die von The Information gesichteten Bilder tatsächlich zutreffen, könnten De Rosas Renderings den bisher zuverlässigsten Blick auf das Design von Apples Mixed-Reality-Headset bieten.

The Information beschrieb das Design des Headsets als einen „schlanken, gebogenen Visor, der durch ein Netzmaterial und austauschbare Bänder am Kopf befestigt ist.“ Dabei sollen die Kopfbänder in einer Vielzahl von Farben angeboten werden. Ein Band, das Batterien enthält, um die Akkulaufzeit des Headsets zu verlängern, sowie eines mit Lautsprechern für Spatial Audio (3D-Audio), sollen ebenfalls in der Testphase sein. Weiche Polster sollen zudem für einen korrekten Sitz und Tragekomfort sorgen.

Auch wenn das Design des Prototyps relativ schlicht gehalten ist, so soll es nicht darüber hinwegtäuschen, dass Apple angeblich eine „nie dagewesene visuelle Qualität“ bieten will. Glaubt man den Informationen, so wird das Headset mit mehr als einem Dutzend Kameras zur Verfolgung von Handbewegungen und zur Anzeige von Videos der realen Welt sowie zwei hochauflösenden 8K-Displays und fortschrittlicher Eye-Tracking-Technologie (Blickerfassung) ausgestattet sein. Die Preisgestaltung soll dementsprechend hoch sein. So wird intern angeblich ein Preis zwischen 3.000 und 3.500 Dollar diskutiert. Damit würde das Apple Headset preislich auf dem Niveau des HoloLens 2 Headsets von Microsoft liegen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Tefto

    Schöne Schwimmbrille

    12. Feb 2021 | 8:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.