macOS Big Sur 11.2.1: neue Version behebt Installationsprobleme bei zu wenig Speicher

| 11:20 Uhr | 0 Kommentare

Bei der Installation von macOS Big Sur konnte es zu einem Problem kommen, wenn nicht ausreichend Festplattenspeicher zur Verfügung stand. Normalerweise sollte der Installer vor der Installation prüfen, ob der Mac tatsächlich über ausreichend Speicherplatz verfügt. Dies war ursprünglich nicht der Fall und so begann die Installation ohne die soeben genannte Prüfung. Dies konnte im schlimmsten Fall zu einem Datenverlust führen. Mit einer aktualisierten Version von macOS Big Sur 11.2.1 hat Apple das Problem gelöst.

Neue macOS Big Sur 11.2.1 Version behebt Installationsprobleme bei zu wenig Speicher

Apple hat sich mit einer aktualisierten Version von macOS Big Sur 11.2.1 den Installationsproblemen bei zu wenig Speicher angenommen. Mr. Macintosh, der den ursprünglichen Bug aufgespürt hatte, weiß zu berichten, dass der neue Installer im Vorfeld prüft, ob tatsächlich ausreichend Speicher auf dem Mac zur Verfügung steht.

Besitzt euer Mac nicht genügend Speicher, so erhaltet ihr den passenden Hinweis, dass auf dem Laufwerk, welches zur Installation ausgewählt wurde, nicht ausreichend Speicher bereit steht. Zudem seht ihr wieviel zusätzlicher Speicher benötigt wird.

Die neue Build 20D75 von macOS Big Sur 11.2.1 steht ab sofort zur Verfügung. Solltet ihr bereits auf macOS Big Sur aktualisiert haben, so wird euch das Update nicht angezeigt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.