Konzepte: So könnte das Always-On-Display beim iPhone 13 aussehen

| 8:00 Uhr | 0 Kommentare

Nicht erst seit Montag gibt es das Gerücht, dass Apple an einem 120Hz und Always-On-Display für das iPhone arbeitet. In diesem Jahr könnte es endlich soweit sein und der Hersteller könnte seine ProMotion-Technologie vom iPad Pro auf das iPhone bringen. Bedeutet ein 120Hz Display automatisch, dass Apple ein Always-On-Display – genau wie bei der Apple Watch – verbaut?

Screenshot: YouTube/
A Better Computer

Konzepte zeigen mögliches Always-On-Display beim iPhone 13

Anfang der Woche keimte erneut das Gerücht auf, dass Apple beim 2021er iPhone – zumindest bei den Pro-Modellen – auf ein Always-On-Display setzt. Es heißt, dass Apple beim Design auf einen abgespeckten Sperrbildschirm setzt, der immer sichtbar ist und die Uhrzeit und den Akkuladestand anzeigt. Benachrichtigungen werden mit Symbolen veranschaulicht. Nach dem Empfang einer Nachricht, soll diese temporär auf dem Display heller angezeigt werden. Dabei soll nur ein Teilbericht des Displays kurz aufleuchten.

Nun hat YouTuber A Better Computer mehrere unterschiedliche Konzepte vorgestellt, wie Apple ein Always-On-Display auf dem iPhone 13 umsetzen könnte. In der Tat sin dein paar interessante Ansätze dabei. Die reine Umsetzung dürfte kein Problem darstellen. Allerdings gibt es dabei viele Aspekte zu beachten (Akkulaufzeit, Datenschutz, Funktionalität etc.).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.