Vodafone bringt mehr als 2.200 neue 5G-Antennen ans Netz

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen informieren die deutschen Mobilfunkanbieter über ihren Netzausbau. Am heutigen Tag gib es eine neue Wasserstandsmeldung von Vodafone. So informiert das Düsseldorfer Unternehmen, dass mehr als 2.200 neue 5G-Antennen in der gesamte Republik „live“ geschaltet wurden.

Vodafone 5G-Antenne / Fotocredit: Vodafone

Vodafone: 5G-Schub für Deutschland

Vodafone hat bestätigt, dass an rund 800 Standorten quer durch die gesamte Republik mit einem Schlag mehr als 2.200 Antennen für das neue 5G-Mobilfunk-Netz live geschaltet wurden. In mehr als 300 Städten und Gemeinden hat Vodafone in den vergangenen Wochen Mobilfunk-Masten für die neue Technik vorbereitet. Nun bringen die Techniker die 5G-Stationen ans Netz. In den Ruhrgebiets-Großstädten Duisburg, Essen und Mülheim an der Ruhr. In Städten wie Göttingen und Glauchau. Und in ländlichen Gemeinden wie Ohmberg oder Wahlheim.

Mit der 5G-Freischaltung an zahlreichen Orten in Deutschland ist das schnelle Netz jetzt für mehr als 20 Millionen Menschen dort verfügbar, wo sie wohnen und ihren Alltag verbringen. Damit erreicht der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern sein ursprüngliches Ausbauziel fast ein Jahr früher als geplant.

2019 hatte Vodafone das erste 5G-Netz in Deutschland aktiviert, mit dem Ziel bis Ende 2020 10 Millionen und bis Ende 2021 20 Millionen Menschen mit 5G zu versorgen. Beide Zielmarken sind schon jetzt erfüllt und so kündigt der Düsseldorfer Netzbetreiber jetzt neue ambitionierte Pläne an. Bis zum Jahresende möchte Vodafone 30 Millionen Menschen ans 5G-Netz bringen. Insgesamt sind nun mehr als 7.000 5G-Antennen an fast 2.500 Standorten im Vodafone-Netz freigeschaltet. Als einziger Netzbetreiber in Deutschland nutzt Vodafone dafür 5G-Technik aus allen drei Frequenz-Bereichen: Der Telekommunikationskonzern baut 5G mit Frequenzen im High-Band, im Mid-Band und im Low-Band. Diese Frequenzen unterscheiden sich in ihren physikalischen Eigenschaften und kommen für unterschiedliche Anwendungszwecke zum Einsatz. „5G braucht einen Mix aus Bandbreite und Reichweite“, so Ametsreiter.

Die Deutsche Telekom hatte im Dezember 2019 darüber informiert, dass Zwei Drittel der Menschen in Deutschland 5G nutzen können.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.