iPhone: LG unterstützt Apple angeblich bei der Entwicklung faltbarer Displays

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Geht es nach der Gerüchteküche, ist Apple derzeit hinter verschlossenen Türen eifrig mit der Entwicklung eines faltbaren iPhone beschäftigt. Passend hierzu vermeldet DigiTimes, dass Apple LG Display mit der Entwicklung eines Bildschirms beauftragt hat, der für ein faltbares iPhone bestimmt sein soll.

Faltbare Displays von LG und Samsung

Unter Berufung auf Branchenquellen behauptet DigiTimes, dass LG Display Apple bei der Entwicklung eines faltbaren OLED-Panels für ein iPhone unterstützt. Aus dem Bericht geht nicht hervor, ob LG Apple später auch mit den neuen Displays beliefern wird.

Zuletzt hieß es, dass Samsung Apples bevorzugter Lieferant für ein faltbares OLED-Display sei. Das Unternehmen soll Apple im letzten Jahr eine große Anzahl von faltbaren Display-Mustern zum Testen zur Verfügung gestellt haben, daher ist unklar, wie die Nachricht über eine Zusammenarbeit mit LG in diesen Zusammenhang passt. Apple hat bisher sowohl LG- als auch Samsung-OLED-Displays für das iPhone verwendet. Möglicherweise wird das neue Display für das lange erwartete faltbare iPhone von beiden Lieferanten geliefert.

Gestern wurde berichtet, dass Apple plant, ein faltbares iPhone mit einem 7 Zoll OLED-Display und Apple Pencil-Unterstützung bereits 2023 auf den Markt zu bringen. Apple forscht bereits seit 2016 an faltbaren Geräten, aber die Gerüchte um ein faltbares iPhone haben in den letzten Monaten merklich zugenommen, was darauf hindeutet, dass das Gerät hinter den Kulissen an Dynamik gewinnen könnte.

Passend hierzu haben wir ein frisches Konzept-Video von ConceptsiPhone für euch, das ein „iPhone Fold“ vorstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.