Analysten: iPhone „Superzyklus“ wird mit dem iPhone 13 fortgesetzt

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 12 befindet sich inmitten dessen, was Analysten als einen „Superzyklus“ bezeichnen, wobei Apple hohe Verkaufszahlen seiner neuesten Smartphones genießt. Wie ein Wedbush-Lieferkettenbericht zeigt, wird Apple voraussichtlich diesen Schwung beibehalten und mit dem iPhone 13 fortsetzen.

Das iPhone ist weiter auf Erfolgs-Kurs

Apples typischer iPhone-Produktionszyklus beginnt in der Regel mit hohen Auftragsbeständen, bevor er im Frühjahr nach dem lukrativen Weihnachtsgeschäft reduziert wird. Laut einer Mitteilung an Investoren fällt dieses Jahr die übliche Produktionseindämmung kleiner aus als erwartet.

So deuten Überprüfungen der Lieferkette nach dem chinesischen Neujahrsfest darauf hin, dass Apple an seiner Produktion festhält, schreiben die Wedbush-Analysten Daniel Ives und Strecker Backe. Demnach gibt es keine großen Veränderungen an dem Produktionsvolumen, sondern nur ein paar „Anpassungen an die kurzfristigen Produktionen.“

Für das März-Quartal wird damit gerechnet, dass Apple zwischen 56 und 62 Millionen iPhone-Einheiten herstellen wird. Frühere Überprüfungen der Lieferkette deuteten auf einen Bereich zwischen 60 und 70 Millionen hin. Für das Juni-Quartal wird mit einer Produktion im „mittleren 40-Millionen-Bereich“ gerechnet.

„Einen derart robusten Launch-Trend haben wir bei Apple schon seit Jahren nicht mehr gesehen“, so die Analysten. „Die einzige iPhone-Entwicklung, die ähnlich verlief, war das iPhone 6 im Jahr 2014, basierend auf unserer Analyse.“

Obwohl die Wall Street davon ausgeht, dass im Jahr 2021 etwa 220 Millionen iPhone-Einheiten produziert werden, glaubt Wedbush, dass Apple noch mehr erreichen könnte. Basierend auf dem aktuellen Kurs hat Apple laut den Analysten im Idealfall das Potenzial, „nördlich von 240 Millionen Einheiten“ oder sogar „atemberaubende 250 Millionen Einheiten“ zu verkaufen.

Die Analysten prognostizieren auch, dass Apple zunächst etwa 100 Millionen Einheiten für das iPhone 13 Lineup produzieren wird, eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber den 80 Millionen, die zunächst für das iPhone 12 hergestellt wurden. Es wird angenommen, dass die 5G-Adoption sowie ein potenzieller Post-COVID-Markt die Upgrades weiter vorantreiben könnten.

(via AppleInsider)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.