Podcasts-App: Apple führt in iOS 14.5 den „Folgen“-Button ein

| 14:30 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 14.5 führt Apple einige interessante Änderungen ein. Neben größeren Neuerungen wie die transparente Kontrolle über das Werbe-Tracking hat Apple auch im Detail Änderungen vorgenommen. So berichtet Podnews, dass in der Podcasts-App in Zukunft die Rede von „Folgen“ anstatt „Abonnieren“ ist, wenn ein Podcast „abonniert“ oder besser gesagt „verfolgt“ werden soll.

Kleine Änderung mit großer Wirkung

Wie Podnews berichtet, wird Apple das Wort „Abonnieren“ (zumindest vorerst) nicht mehr in der Podcasts-App nutzen. Laut einer Untersuchung von Edison Research assoziieren etwa 47 Prozent der Nutzer „abonnieren“ mit kostenpflichtigen Inhalten. Dies führt dazu, dass weniger Menschen die Podcasts-App nutzen, weil sie nicht wissen, dass die Inhalte kostenlos sind.

Dieser Schritt kommt zu einem interessanten Zeitpunkt, da Gerüchte besagen, dass Apple an einem neuen kostenpflichtigen Podcasts-Angebot arbeitet. Obwohl Einzelheiten ungewiss sind, könnte der jetzige Verzicht auf das Wort „Abonnieren“ bedeuten, dass Apple später den „Abonnieren“-Button  wieder einführt, dann jedoch für die kostenpflichtigen Inhalte.

Neben weiteren Designverbesserungen investiert Apple immer mehr in seine Podcasts-App. Anfang dieser Woche kündigte das Unternehmen eine Partnerschaft mit Common Sense Media an, um kuratierte Podcast-Vorschläge für Kinder zu präsentieren. Apple hat auch seinen ersten Original-Podcast vorgestellt, der sich mit der Apple TV+ Serie „For All Mankind“ beschäftigt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.