Apple repariert jetzt Glasbruch der iPhone 12 Pro Rückseite ohne Gerätetausch

| 8:50 Uhr | 0 Kommentare

Bereits im vergangenen Monat hatten wir euch auf eine neue Reparaturmethode seitens Apple aufmerksam gemacht, bei der ein Glasbruch der iPhone 12 (mini) Rückseite repariert werden kann, ohne das gesamte Gerät tauschen zu müssen. Diesen Ansatz weitet Apple nun auf das iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max aus.

Apple repariert jetzt Glasbruch der iPhone 12 Pro Rückseite ohne Gerätetausch

Bei bestimmten iPhone-Schäden kann das Gerät nicht punktuell repariert werden, sondern muss komplett getauscht werden. Dies war bis dato auch beim Glasbruch der iPhone 12 Pro (Max) Rückseite der Fall.

Nachdem Apple die neue Reparaturmethode im vergangenen Monat für das iPhone 12 (mini) eingeführt hatte, wird diese nun auf das iPhone 12 Pro (Max) ausgeweitet. Macrumors liegen Dokumente vor, die Apple an seine Apple Authorized Service Provider verschickt hat, und die davon sprechen, dass sich der Reparatur-Prozess bei den Pro-Modellen ändert.

Apple spricht davon, dass Techniker Reparaturen für die genannten Geräte anbieten können, die entweder nicht eingeschaltet werden können oder Probleme mit der Hauptplatine, Face ID oder dem Gehäuse des Geräts (z. B. eine zerbrochene Rückseite) aufweisen.

Um die Reparatur gewährleisten zu können, wird Apple seinen autorisierten Service Anbietern ein neues Teil namens „iPhone Rear System“ zur Verfügung stellen, das aus dem hinteren Gehäuse des iPhones mit allen Komponenten außer dem Display und der hinteren Kamera besteht, einschließlich Akku, Logic Board, drahtlose Ladespule, Taptic Engine, Face ID-System usw. besteht.

Solltet ihr also zukünftig ein iPhone 12 (Pro) mit rückseitigem Glasbruch zur Reparatur bringen, so werdet ihr euer Gerät repariert bekommen und keinen kompletten Austausch erhalten.

Kategorie: iPhone

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.