Apple kürzt angeblich iPhone 12 mini Produktion

| 7:38 Uhr | 2 Kommentare

Es ist nicht das erste Mal, dass wir davon lesen, dass Apple angeblich die Produktion des iPhone 12 mini kürzt. Nun taucht das Gerücht erneut auf und Nikkei Asia spricht davon, dass Apple die Bestellungen zu seiner ursprünglichen Plänen im Dezember um 20 Prozent gesenkt hat.

iPhone 12 mini angeblich niedriger als erwartet

Nikkei Asian berichtet, dass es Apples ursprünglicher Gedanke war, dass sich das Unternehmen in der ersten Jahreshälfte Komponenten für bis zu 96 Millionen iPhones sichert. In dieser Zahl waren sowohl die gesamte iPhone 12 Familie, sowie ältere Modelle wie das iPhone 11 und iPhone SE inbegriffen. Nun soll Apple für den Zeitrau nur noch 75 Millionen Einheiten anvisieren. Damit würde der Hersteller nach wie vor über den Zahlen aus dem Vorjahr liegen.

Der Rückgang der Erwartungen soll in erster Linie auf das iPhone 12 mini zurückzuführen sein. Es heißt, dass Apple seine Zulieferer aufgefordert hat, die Produktion für einige Komponenten des 5,4 Zoll iPhone 12 mini vorübergehend einzustellen. Einige der Komponenten und Teile für das iPhone 12 mini wurden dem iPhone 12 Pro und dem iPhone 12 Pro Max neu zugewiesen, teilte ein Insider Quelle mit.

Nichtsdestotrotz wird von Experten weiter angenommen, dass Apple eine große Nachfrage für die High-End-Modelle der iPhone 12 Familie verzeichnet. Die Geräte trugen unter anderem dazu bei, dass Apple im Weihnachtsquartal 2020 ein Rekord-Ergebnis hinlegen konnte.

Die Apple Zulieferkette ist ziemlich komplex. Man sollte nicht blind irgendeiner Analystenmeinung hinterher rennen. Dies gilt für den Fall, dass die Verkaufszahlen in den Himmel gelobt werden oder auch erschreckend niedrig sein sollen. Vermutlich liegt die Wahrheit in der Mitte. Zuletzt war mehrfach zu lesen, dass das iPhone 12 mini hinter Apples Erwartungen liegt. Gleichzeitig sollen sich insbesondere die Pro-Modelle besser als erwartet verkaufen.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Zu Hause

    Für das kleine Ding leider viel zu teuer.

    11. Mrz 2021 | 8:48 Uhr | Kommentieren
    • Bananarama

      Unsinn, für das, was das“kleine Ding“ bietet, ist der Preis absolut angemessen.
      Ansonsten, mal wieder nur das übliche substanzlose Gloom&Doom-Analysten-Geschwätz, wie jedes Jahr zu selben Zeit.

      11. Mrz 2021 | 10:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Bananarama Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.