Apple: Deutschlands iOS App-Economy unterstützt mehr als eine Viertelmillion Arbeitsplätze

| 8:23 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat zum Start in die neue Woche bekannt gegeben, dass Deutschlands iOS App-Economy mehr als eine Viertelmillion Arbeitsplätze unterstützt. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Anstieg von 8 Prozent.

Fotocredit: Apple

Apple: Deutschlands iOS App-Economy unterstützt mehr als eine Viertelmillion Arbeitsplätze

In der Vergangenheit hat sich Apple oftmals zum US-Markt geäußert und „irgendwelche Zahlen“ bekannt gegeben. Zu weiteren Ländern hat sich der iPhone-Hersteller mit Zahlen oftmals zurückgehalten. Zuletzt geht Apple jedoch verstärkt auf internationale Märkte ein. So gab Apple erst vergangene Woche bekannt, dass das Unternehmen mehr als 1 Milliarde Euro in Deutschland investiert und hierzulande ein europäisches Zentrum für Chip-Design errichtet.

Zum Start in die neue Woche dreht es sich um die iOS-App Economy in Deutschland. Apple hat bestätigt, dass trotz der wirtschaftlichen Herausforderungen durch die Pandemie die iOS App-Economy mehr Möglichkeiten als je zuvor für deutsche Entwickler geschaffen hat. Deutsche Entwickler haben ihr Geschäft weiter ausgebaut und neue Apps mit der Welt geteilt. Der App Store unterstützt jetzt mehr als 250.000 Arbeitsplätze in Deutschland – ein Anstieg von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der App Store hat sich seit seiner Einführung durch Apple im Jahr 2008 zu einem starken Motor des Wirtschaftswachstums in Deutschland und der ganzen Welt entwickelt. Einerseits konnten Unternehmer ihre Geschäfte ins Internet verlegen und etablierte Entwickler haben auf ihren Erfolgen aufgebaut. Andererseits entdeckten Nutzer neue Apps, die ihnen geholfen haben, sich in einer zunehmend virtuellen Welt zurechtzufinden.

Bis zum heutigen Zeitpunkt haben Entwickler in Deutschland mehr als zwei Milliarden Euro an Gesamteinnahmen generiert – mit einem Wachstum von 21 Prozent im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr. Dieser Trend spiegelt sich in ganz Europa wider, wo die iOS App-Economy auf 1,7 Millionen Arbeitsplätze angewachsen ist – ein Zuwachs von 7 Prozent gegenüber 2019.

Mit seiner Meldung im Apple Newsroom geht der Hersteller auf verschiedene spannende Apps ein, die aus Deutschland stammen. So thematisiert Apple unter anderem Apps, wie z.b. Tandem, Fastic, Endel, flowkey, YAZIO, Idle Miner Tycoon und Idle Factory Tycoon.

Bei Flowkey handelt es sich beispielsweise um eine Lern-App, die den Klavierunterricht für jeden einfach und unterhaltsam macht. Unter Verwendung von Core ML, der Technologie für maschinelles Lernen von Apple, hat flowkey eine Notenerkennung entwickelt, die den Musizierenden sofort erkennen lässt, ob er die richtigen Noten trifft und ihm hilft, Songs in seinem eigenen Tempo zu lernen. flowkey wurde in Berlin entwickelt und schnell zu einer der weltweit erfolgreichsten Musiklern-Apps im App Store.

YAZIO hat eine Kalorienzähler-App entwickelt, die Nutzern hilft, ein tägliches Tagebuch ihrer Essgewohnheiten zu führen, Aktivitäten zu verfolgen und erfolgreich abzunehmen. YAZIOs Vision, Menschen durch bessere Ernährung zu einem gesünderen Leben zu verhelfen, hat Millionen von Nutzern in mehr als 150 Ländern begeistert. Von Anfang an verfolgte das in Deutschland ansässige Unternehmen eine „Remote-First-Politik“, bei der das Team in verschiedenen Städten auf der ganzen Welt zusammenarbeiten.

‎flowkey – Klavier lernen
‎flowkey – Klavier lernen
Entwickler: flowkey GmbH
Preis: Kostenlos+
‎YAZIO: Kalorienzähler & Fasten
‎YAZIO: Kalorienzähler & Fasten
Entwickler: YAZIO
Preis: Kostenlos+
‎Tandem - Sprachen Chat & Video
‎Tandem - Sprachen Chat & Video
‎Fastic - Fasten App
‎Fastic - Fasten App
Preis: Kostenlos+
‎Endel: Schlaf und Achtsamkeit
‎Endel: Schlaf und Achtsamkeit
Entwickler: Endel
Preis: Kostenlos+
‎Idle Miner Tycoon: Gold Rush
‎Idle Miner Tycoon: Gold Rush
Entwickler: Kolibri Games GmbH
Preis: Kostenlos+
‎Idle Factory Tycoon: Business!
‎Idle Factory Tycoon: Business!

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.