Metrolinx testet Apple Pay im öffentlichen Nahverkehr

| 7:45 Uhr | 0 Kommentare

Immer mehr Verkehrssysteme auf der ganzen Welt akzeptieren Apple Pay für die Bezahlung von Fahrkarten. So erlauben Bahn- und Busnetze die mobile Bezahlung, anstatt den Kauf eines physischen Tickets zu verlangen. Auch Metrolinx in Toronto bereitet sich auf Änderungen in seinem Zahlungssystem vor und testet derzeit Apple Pay als Zahlungsmittel für eine seiner Bahnlinien. Metrolinx ist ein kanadischer Nahverkehrsbetreiber, der hauptsächlich in der Greater Toronto Area tätig ist.

Fotocredit: Metrolinx

Metrolinx testet Apple Pay

Ab sofort können Fahrgäste des UP Express zwischen dem Toronto Pearson International Airport und dem Stadtzentrum von Toronto ihre Fahrten mit Apple Pay sowie Google Pay bezahlen. Die Fahrgäste müssen beim Einsteigen und beim Verlassen des Zuges mit ihrem Smartphone oder ihrer Smartwatch ein Lesegerät betätigen, um den korrekten Fahrpreis zu erhalten und zahlen zu können.

Der Probebetrieb kostet die Fahrgäste das Gleiche wie ein normaler Fahrpreis mit dem bestehenden Presto-Vorauszahlungssystem, aber ohne dass vorher Geld auf eine Karte geladen werden muss. Wenn Fahrgäste während der Fahrt von einem Kontrolleur nach einem Beleg für ihren Kauf gefragt werden, können sie ihr Apple-Gerät mit dem Handlesegerät des Kontrolleurs zur Bestätigung verwenden.

Wenn der Testbetrieb erfolgreich ist, will Metrolinx die Bezahloption auch bei anderen Verkehrsbetrieben einführen, unter anderem bei Bus- und U-Bahn-Fahrten, die von der Toronto Transit Commission (TTC) in der ganzen Stadt verwaltet werden. „Wir arbeiten derzeit mit der TTC zusammen, um den möglichen Zeitrahmen für diese Bemühungen zu bestimmen“, teilte Metrolinx mit, da die aktuellen TTC-Bezahlsysteme ein Upgrade benötigen, bevor sie Apple Pay akzeptieren.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.