Weltwassertag: Apples Engagement im Kampf gegen Wasserknappheit

| 7:45 Uhr | 0 Kommentare

Der Weltwassertag findet seit 1993 jährlich am 22. März statt und steht jeweils unter einem besonderen Thema. An den Welttag thematisch angepasst, bekräftigt Apple eine Reihe von bestehenden Partnerschaften, die sich für eine „effiziente und sichere“ Nutzung von Wasserressourcen einsetzen.

Fotocredit: Apple

Apple unterstützt nachhaltige Wassernutzung

Der Weltwassertag 2021 steht unter dem Motto „Valuing Water“ (Wert des Wassers). Mit diesem Jahresthema will UN-Water dazu aufrufen, sich Gedanken über die lebenswichtige Bedeutung von Wasser und seinen Wert zu machen. Dies beinhaltet den finanziellen Gesichtspunkt und umfasst auch den sozialen, kulturellen sowie ökologischen Wert von Wasser. Apple nutzt den Weltwassertag und macht auf das Engagement des Unternehmens in den Bereichen aufmerksam.

Während die Halbleiter-Industrie daran arbeitet, in einer Dürreperiode die Wasserversorgung der eigenen Fabriken sicherzustellen, hat Apple anlässlich des Weltwassertags seine Partnerschaft mit der International Alliance for Sustainable Water Management (IASWM) bekräftigt. Die Organisation setzt Standards und zertifiziert deren Einhaltung für Unternehmen, die für ihre Produktionsprozesse auf Wasser angewiesen sind.

Obwohl es sich um ein weltweites Engagement handelt, hat sich Apple darauf konzentriert, zunächst seine chinesischen Lieferkettenpartner zertifizieren zu lassen. Beispielsweise ging Apple im Jahr 2018 eine Partnerschaft mit Chunhua Technology ein. Dank den gemeinsamen Bemühungen erhielt der Leiterplattenlieferant die Alliance-Gold-Zertifizierung der IASWM. Viele andere Firmen sind seitdem gefolgt.

Ge Yue, Apples Verantwortliche für den Raum China erklärt in dem Zusammenhang:

„Wir glauben fest an die Kraft des guten Beispiels und wollen Unternehmen in China und darüber hinaus dazu inspirieren, ihre Lieferketten in das Wasserressourcenmanagement einzubinden. […]

Wir möchten den Unternehmen in der Lieferkette gratulieren, die kürzlich von der International Alliance for Sustainable Water Management zertifiziert wurden, aber wir werden nicht ruhen. Gemeinsam werden wir weiter daran arbeiten, in den Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, eine neue positive Wirkung zu erzielen, um mehr von dieser wertvollen gemeinsamen Ressource zu schützen.“

(Danke Ferry)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.