macOS Big Sur 11.3: Hinweise auf zwei neue iMacs

| 10:54 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Freigabe der macOS Big Sur 11.3 Beta 5 am gestrigen Abend zeigt sich nun, dass sich im Programmcode Hinweise auf zwei bisher unveröffentlichte iMacs befinden. Dies dürfte ein Indiz dafür sein, dass Apple in den kommenden Wochen neue iMacs mit Apple Silicon ankündigen und auf den Markt bringen wird.

Neue iMacs zeigen sich

Nachdem es bereits seit Wochen Gerüchte zu neuen iMacs gibt, gibt es nun echte Hinweise darauf, dass diese mehr oder weniger in Kürze vorgestellt werden. Nachdem die Beta 5 zu iOS 14.5 Hinweise auf das iPad Pro 2021 enthielt, zeigen sich auch in der Beta 5 zu macOS Big Sur 11.4 Hinweise auf neue Apple Hardware.

Im Programmcode der jüngsten Beta hat 9to5Mac Referenzen auf neue iMacs aufgetrieben. Diese werden als „iMac21,1“ und „iMac21,2“ bezeichnet. Vor Wochen berichtete Bloomberg bereits, dass die neuen iMacs mit Apple Silcon die Codenamen J456 und J457 tragen. Die Identifier im Code der macOS Big Sur 11.3 Beta 5 enthalten ebenfalls die selben Codenamen. Ob es sich dabei um einen Nachfolger des 21,5 Zoll iMac und/oder 27 Zoll iMac handelt, bleibt abzuwarten.

Erst kürzlich ist in einem Xcode-Absturzbericht ein iMac mit Apple Silicon aufgetaucht. Den iMac Pro hat Apple vergangene Woche komplett eingestellt und von der eigenen Webseite entfernt. Darüberhinaus hat Apple den Verkauf des 21,5 iiMac mit 512GB und 1TB Option komplett eingestellt.

Der neue iMac soll über Apple Silicon, ein frisches Design im Stil des Apple Pro Display XDR und weitere Verbesserungen verfügen. Das Gerät soll in fünf Farben erscheinen.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.