Bloomberg: Neues Apple Watch Modell für Extremsportler geplant

| 12:33 Uhr | 1 Kommentar

Rund sechs Monate trennen uns noch von der Vorstellung der Apple Watch 7. Bislang haben wir nur sehr wenige Gerüchte zur kommenden Apple Watch Generation gehört. Kurz vor dem Wochenende taucht die Information auf, dass Apple über ein Modell mit einem robusteren Gehäuse nachdenkt, welche sich an Extremsportler richtet bzw. für den Einsatz in extremen Umgebungen ausgelegt ist.

Apple Watch: Neues Modell könnte sich an Extremsportler richten

Apple erwägt die Möglichkeit, eine Apple Watch mit einem robusten Gehäuse auf den Markt zu bringen, die für den Einsatz in extremen Umgebungen ausgelegt ist.

Mark Gurman schreibt

Apple Inc. erwägt die Einführung einer Apple Watch mit einem robusten Gehäuse für Sportler, Wanderer und andere Personen, die das Gerät in extremeren Umgebungen verwenden, so die mit der Angelegenheit vertrauten Personen.

Der in Cupertino, Kalifornien, ansässige Technologieriese hat die Einführung einer solchen Uhrenvariante frühestens 2021 oder frühestens 2022 intern erörtert, sagten Informanten, die nicht näher genannt werden möchten.

Bloomberg führt weiter aus, dass Apple bereits vor Jahren in Erwägung zog, eine robustere Apple Watch auf den Markt zu bringen. Es heißt

Falls Apple seine Plane dieses Mal umsetzt, wäre die robuste Version ein zusätzliches Modell, ähnlich wie Apple eine kostengünstigere Option namens Apple Watch SE und Sondereditionen anbietet, die gemeinsam mit Nike Inc. und Hermes International angeboten werden. Manchmal als „Explorer Edition“ intern bei Apple bezeichnet, hatte das Produkt die gleiche Funktionalität wie eine Standard-Apple Watch, jedoch mit zusätzlicher Schlagfestigkeit und Schutz im Sinne der G-Shock-Uhren von Casio.

Aktuelle Apple Watch Modelle sind bis zu 50 Meter wasserdicht. Eine Apple Watch Explorer könnte möglicherweise einen höheren Schutz gegen Wasser bieten.

Unabhängig von der Explorer-Edition spricht Gurman davon, dass Apple an Verbesserungen für die Schwimmfunktion der Apple Watch arbeite. Wie eingangs erwähnt, sind bislang wenige Infos zur Apple Watch 7 bekannt. Unter anderem hieß es, dass Apple auf einen Sensor zur non-invasieren Zuckermessung im Blut setzen könnte.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Ludwig

    Das finde ich toll. Ich empfehle als Kooperationspartner BELL & ROSS. Dann kann man auch was ablesen, wenn’s mal stürmisch oder wackelig ist. Und eine passendere Batterie könnte auch noch Platz finden.

    26. Mrz 2021 | 16:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.