Apple TV+: „The Banker“ gewinnt bei NAACP Image Awards

| 19:45 Uhr | 1 Kommentar

Der Start in das Jahr 2021 hätte für Apple TV+ nicht besser laufen können. Nach mehreren Auszeichnungen für „Ted Lasso“ konnten sich auch „Wolfwalkers“ und „Greyhound“ mehrere Nominierungen sichern, darunter für die Oscar– und BAFTA-Awards. Nun gesellt sich Apples „The Banker“ dem Erfolgs-Trio an und sichert sich einen NAACP Image Award.

Fotocredit: Apple

„The Banker“ gewinnt NAACP Image Award

Der NAACP Image Award ist ein Preis, der jährlich von der amerikanischen National Association for the Advancement of Colored People (NAACP) für besondere Leistungen vergeben wird, die in den Bereichen Film, Fernsehen, Musik und Literatur von Afroamerikanern erbracht werden. Die Award-Show wurde erstmals 1967 veranstaltet.

Wie Apple auf Twitter verkündet, konnte sich „The Banker“ auf den NAACP Image Awards in der Kategorie „Outstanding Independent Motion Picture“ gegen die Konkurrenz durchsetzen. Bei der Gelegenheit gratuliert Apple dem Team, das die Geschichte von Bernard Garrett und Joe Morris verfilmt hat.

„The Banker“ gehört zu den ersten von Apple TV+ produzierten Spielfilmen und wird wie folgt beschrieben:

„Nach einer wahren Begebenheit erzählt „The Banker“ von den beiden Geschäftsleuten Bernard Garrett (Anthony Mackie) und Joe Morris (Samuel L. Jackson) und deren revolutionären Idee. Mit einem mutigen und riskanten Plan treten sie gegen das rassistische Establishment der 1960er Jahre in den USA an, um Afroamerikanern zu helfen, ihren amerikanischen Traum zu verwirklichen. Zusammen mit Garretts Frau Eunice (Nia Long) bringen sie dem weißen Arbeiter Matt Steiner (Nicholas Hoult) bei, den reichen und privilegierten Repräsentanten ihres aufstrebenden Immobilien- und Finanzimperiums zu spielen. Garrett und Morris schlüpfen währenddessen in die Rollen des Hausmeisters und des Chauffeurs. Irgendwann zieht ihr Erfolg die Aufmerksamkeit der Bundesbehörden auf sich, und das bedroht alles, was die vier aufgebaut haben.“

Apple hat laut eigenen Angaben das Erlangen von Auszeichnungen zu einem wichtigen Teil seiner Apple TV+ Strategie gemacht. Dabei will das Unternehmen insbesondere mit Vielfalt überzeugen. So überrascht es nicht, dass Apple TV+ in den unterschiedlichsten Kategorien bei Award-Shows auftaucht. Neben „The Banker“ wurden die Apple Originals in nur etwas mehr als einem Jahr mit 88 Award-Auszeichnungen und 342 Nominierungen geehrt, darunter für den Academy Award, sowie Daytime und Primetime Emmy Awards, NAACP Image Awards, Golden Globe Awards und mehr.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • S1

    Gestern Abend geschaut. Mega Film und vor allem eine mega Story der echten Schwarzen, die das damals so durchgezogen hat. Großen Respekt vor den zwei.

    29. Mrz 2021 | 13:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu S1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.