Epic Games reicht eine Kartellbeschwerde gegen Apple in Großbritannien ein

| 19:05 Uhr | 0 Kommentare

Epic Games teilte heute mit, dass das Unternehmen eine Beschwerde bei der britischen Kartellbehörde eingereicht hat, um die laufenden Ermittlungen der Regierungsbehörde zu Apples angeblich wettbewerbswidrigem Verhalten zu stärken.

Epic Games will mit neuer Beschwerde den Druck auf Apple erhöhen

Im September 2020 leitete die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (CMA) eine erste Untersuchung zu Beschwerden von Entwicklern bezüglich Apples App Store und angeblich „wettbewerbswidriger Praktiken“ ein. Die CMA schließt nun ihre erste Untersuchung ab, um eine offizielle Untersuchung gemäß Kapitel II des Wettbewerbsgesetzes (Competition Act) von 1998 einzuleiten.

Kapitel II bezieht sich auf ein bestimmtes Unternehmen oder eine Organisation, die ihre Vormachtstellung in einem bestimmten Markt oder einer bestimmten Branche ausnutzt, um den Wettbewerb einzuschränken und ihre Position weiter auszubauen. In den letzten Monaten haben Entwickler, vor allem Epic Games, Apple vorgeworfen, seine dominante Position auf seinen Plattformen zu nutzen, um den Wettbewerb zu behindern. Die CMA sagt, dass sie „hinreichende Gründe“ für die Annahme hat, dass Apple in irgendeiner Form gegen das Wettbewerbsrecht gemäß dem Competition Act von 1998 verstoßen hat.

Epic geht in der neuen Beschwerde (wie gewohnt) darauf ein, dass es Apple „Nutzern bzw. Entwicklern verbietet, Apps über andere Marktplätze als Apples App Store zu erwerben oder zu vertreiben, wobei gleichzeitig jeder In-App-Kauf, über Apples eigenes Zahlungssystem abgewickelt wird.“ Mit der Unterstützung der CMA erhofft sich Epic, den kartellrechtlichen Druck auf Apple zu erhöhen.

Die Beschwerde folgt laufenden Gerichtsverfahren, die Epic gegen Apple in den USA, Australien und der EU eingereicht hat. Die Streitigkeiten ziehen sich nun schon über mehrere Monate. Der Hersteller aus Cupertino hatte Epics Spiel Fortnite aufgrund von Verstößen gegen die Richtlinien aus dem App Store geschmissen. Epic behauptete, dass Apple seine Marktmacht ausnutzt und reagierte mit den Klagen. In den USA wird das Gerichtsverfahren am 3. Mai beginnen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.