Apple: über 110 Fertigungspartner setzen zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien

| 16:26 Uhr | 0 Kommentare

Apple selbst setzt bereits seit einiger Zeit zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien. Gleichzeitig ist das unternehmen bestrebt, dass auch seine Zulieferer und Fertigungspartner umdenken und ebenso komplett auf grüne Energie setzen. Nachdem Apple zuletzt bereits vereinzelte Zulieferer überzeugen konnte, hat Apple nun bekannt gegeben, dass mehr als 110 seiner Fertigungspartner auf der ganzen Welt ihre Produktion für Apple auf 100 Prozent erneuerbare Energien umstellen werden.

Apples neuer Solarpark California Flats trägt zur Stromversorgung der Firmenzentrale bei, ebenso wie die auf dem Dach des Apple Parks installierten Solarpanele. (Fotocredit: Apple)

Apple treibt neue Lösungen im Bereich erneuerbare Energien mit über 110 Zulieferern voran

Sobald die Zusagen von Apples Fertigungspartner  umgesetzt sind, werden jährlich mehr als 15 Millionen Tonnen CO2e vermieden — das entspricht den jährlichen Kohlendioxid-Emissionen von mehr als 3,4 Millionen Autos. Darüber hinaus investiert Apple direkt in Projekte für erneuerbare Energien, um einen Teil der vorgelagerten, sogenannten Upstream-Emissionen abzudecken sowie in ein großes Projekt zur Energiespeicherung in Kalifornien, um neue Lösungen für erneuerbare Infrastrukturen zu testen.

„Wir sind fest entschlossen, unsere Zulieferer dabei zu unterstützen, bis 2030 klimaneutral zu werden und sind begeistert, dass sich Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Ländern auf der ganzen Welt uns angeschlossen haben, darunter Deutschland, China, die USA, Indien und Frankreich“, sagt Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy, and Social Initiatives bei Apple. „In einem Jahr wie keinem anderen hat Apple mit einem weltweiten Netzwerk von Kollegen:innen, Fürsprecher:innen und Unternehmen bei unseren Bemühungen zum Schutz der Umwelt weiter zusammengearbeitet. Diese Bemühungen, sowie alle unsere anderen Aktivitäten, sollen zu einer Kraft des Guten im Leben der Menschen werden. Neben den globalen Anstrengungen arbeiten wir direkt mit den Communitys zusammen, die am meisten vom Klimawandel betroffen sind.“

Im Juli letzten Jahres stellte das Unternehmen seinen Plan vor, bis 2030 über alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, die Zuliefererkette und den Produktlebenszyklus hinweg klimaneutral zu werden. Seit dieser Ankündigung hat Apple die Anzahl seiner Zulieferer, die auf erneuerbare Energien umstellen, deutlich erhöht. Apple ist bereits heute bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral und diese zusätzliche Zusage bedeutet, dass bis 2030 jedes verkaufte Apple Gerät keinerlei Auswirkungen auf das Klima haben wird. Das Unternehmen hat kürzlich neue Details zu den 4,7 Milliarden US-Dollar seiner Green Bonds bekannt gegeben, mit denen es Umweltprojekte auf der ganzen Welt unterstützt.

Alle weiteren Informationen findet ihr im Apple Newsroom.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.