Tim Cook spricht über seine Zukunft bei Apple, Facebook, Epic Games, AR und weitere Themen

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

In einem ausführlichen Interview mit Kara Swisher hat sich Apple Chef Tim Cook zu verschiedenen Themen geäußert. So gab er unter anderem zu verstehen, dass er in zehn Jahren vermutlich nicht mehr als CEO bei Apple tätig sein wird. Gleichzeitig betonte er jedoch, dass er weder heute noch morgen Apple verlassen werde.

Tim Cook im Interview

In einem Interview mit Kara Swisher – im Rahmen ihres Sway-Podcasts – drehte es sich um viele verschiedene Themen. Unter anderem sprach Cook über die öffentliche Debatte, die Facebook zur App Tracking Transparency (ATT) angezettelt hat. Mit iOS 14.5, welches in den kommenden Wochen freigegeben wird, führt Apple die sogenannte App Tracking Transparency ein. Dies bedeutet, dass Apps die Erlaubnis des Nutzers einholen müssen, bevor sie dessen Daten über Apps oder Webseiten anderer Unternehmen hinweg verfolgen.

Seitdem Apple ATT angekündigt hat, feuert Facebook regelmäßig gegen die bevorstehenden Neuerungen. Unter anderem argumentiert Facebook, dass insbesondere kleine Unternehmen auf die personalisierte Werbung angewiesen sind, um überleben zu können. Tim Cook ‌sagte, dass er mit diesem Argument nicht einverstanden ist. Indirekt bezeichnet er Facebooks Standpunkt als“ schwach“. Cook nennt Datenschutz das „Top-Thema des 21. Jahrhunderts“ und fügt hinzu, dass Unternehmen wie Facebook mit Tracking in der Lage sind, ein komplettes Profil eines Nutzers zu erstellen.

Auf die Frage, wie sich die neue Funktion auf Facebook auswirken wird, sagte Cook, dass er sich nicht auf Facebook fokussiert. Apple stelle Jahr für Jahr neue Tools und Funktionen bereit, um die die Privatsphäre der Benutzer zu verbessern.

Auf konkrete neue Produkte ging der Apple Chef – so wie man es von ihm erwartet – natürlich nicht ein. Er betonte jedoch, für wie wichtig er Augmented Reality erachte.

Nun, ich kann über nichts sprechen, was wir möglicherweise in der Pipeline haben oder nicht. Aber in Bezug auf AR ist das Versprechen, dass sie und ich gerade ein großartiges Gespräch führen. Es könnte sogar noch besser sein, wenn wir unsere Diskussion mit Diagrammen oder anderen Dingen ergänzen könnten. Dies würde auch Ihrem Publikum zugute kommen, denke ich. Wenn ich also in verschiedenen Bereichen darüber nachdenke, sei es Gesundheit, sei es Bildung ist, oder sei es Gaming, bin ich der Meinung, dass AR in einigen dieser Bereiche durchstarten wird. Es ist also ein äußerst wichtiger Teil der Zukunft von Apple.

Im Bezug auf den Rechtsstreit mit Epic Games gab Cook zu Protokoll, dass sich der Spiele-Entwickler lange Zeit an die App Store Regeln gehalten, sich jedoch irgendwann dazu entschieden habe, die Richtlinien zu missachten. Cook sagte, Apple sei in seinem Fall mit dem Gaming-Riesen zuversichtlich.

Angesprochen auf Tesla, zeigt er seine Bewunderung für das ,was der Fahrzeughersteller in den letzten Jahren erreicht habe. Tesla sei seit Jahren führend bei der Elektromobilität. Interessanterweise habe er bis dato kein einziges Wort mit Elon Musk gewechselt.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs gaw Cook zu verstehen, dass er sehr wahrscheinlich in zehn Jahren nicht mehr Apple CEO sei. Im vergangenen Jahr feierte Cook seinen 60. Geburtstag. Allerdings werde er Apple kurz und mittelfristig nicht verlassen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.