Apple TV+ holt ehemalige Spotify und Lifetime Manager ins Doku-Team

| 13:54 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat die ehemalige Spotify-Führungskraft Erika Clarke und die ehemalige leitende Angestellte bei Lifetime, Colleen Grogan, eingestellt, um sein Team für ungeskriptete Inhalte auf Apple TV+ zu verstärken. Die beiden werden sich in erster Linie um die Produktion von Dokumentarfilmen kümmern.

Verstärkung für Apple TV+

Die beiden Einstellungen markieren das erste Mal, dass Apple sein Team für Dokumentarfilme mit in den USA ansässigen Führungskräften für ungeskriptete Inhalte erweitert. Die Abteilung war in der Vergangenheit für Produktionen wie „Boys State“, „Beastie Boys Story“ und „Billie Eilish: The World’s A Little Blurry“ verantwortlich. Sowohl Clarke als auch Grogan werden an Molly Thompson berichten, die 2019 als Head of Documentaries zu Apple kam.

Clarke war zuvor Executive Producer bei Spotify Studios, wo sie die Podcast-Studioabteilung des Unternehmens geleitet hat. Davor verbrachte sie zehn Jahre bei MTV, wo sie Teil des Teams hinter „Cribs“ war. Außerdem war sie Produzentin und Regisseurin von Shows wie „The Real Housewives of New Jersey“, Travel Channels „Follow Your Past“ und „CNN Heroes“. Sie wurde auch für einen Emmy nominiert für ihre Arbeit an „White People“, einer Dokumentation für MTVs „Look Different“.

Grogan war zuvor SVP of Development beim „Breaking Amish“-Produzenten Hot Snakes Media. Davor war sie VP of Non-Fiction bei Lifetime, wo sie Serien wie „Bring It!“, „Coming Home“ und „The Week The Women Went“ betreute. Sie war außerdem ausführende Produzentin des Kurzfilms „Learning to Skateboard in a Warzone (If You’re a Girl)“, der 2019 mit dem Academy Award für den besten dokumentarischen Kurzfilm ausgezeichnet wurde.

Das sind zwei große Neuzugänge für Apple TV+, vor allem im Hinblick auf die Aufstockung der nicht geskripteten Inhalte. Apple hatte bereits die ersten Erfolge mit Dokumentationen wie „Boys State“ und „Beastie Boys Story“ feiern können. „The Supermodels“ von Imagine Documentaries und „The Velvet Underground“ stehen bereits in den Startlöchern. Woran Clarke und Grogan im Speziellen arbeiten werden, ist nicht bekannt. Da Clarke bereits im Bereich der Podcast-Produktion Erfahrung hat, ist es denkbar, dass sie das begleitende Podcast-Projekt für Apple TV+ unterstützen wird.

(via Deadline)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.