Vodafone rüstet weitere 400.000 Anschlüsse mit Gigabit-Technik aus

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Vodafone gibt regelmäßig Wasserstandsmeldungen zum Ausbau seiner Netz bekannt. So startete das Unternehmen kürzlich 5G-Standalone und nun erreichen und frische Informationen zum „Festnetz“. Vodafone hat weitere 400.000 Anschlüsse mit Gigabit-Technik ausgerüstet.

Deutschlandweit versorgt Vodafone nun 22,4 Millionen Haushalte mit Gigabit-Tempo

Vodafone hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen zusätzliche 400.000 Anschlüsse in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg mit Gigabit-Technik ausgerüstet hat. odafone versorgt in 16 Bundesländern nun insgesamt 22,4 Millionen Haushalte mit Gigabit-Tempo und ist damit die treibende Kraft bei der Anbindung von Haushalten an die Gigabit-Datenautobahn. Rund 80 Prozent aller Gigabit-Anschlüsse in Deutschland kommen von Vodafone. Bis spätestens 2022 schließt Vodafone die Gigabit-Aufrüstung in seinem Netz ab – dann können über 24 Millionen Haushalte mit Gigabit-Tempo surfen.

Red Internet & Phone Cable 1000

Vodafone schreibt

Um die hohen Geschwindigkeiten zu realisieren, stattet Vodafone seine Netz-Infrastruktur seit Herbst 2018 nach und nach mit gigabitfähigen Netzelementen aus und rüstet die bestehende Infrastruktur mit der Gigabit-Beschleunigungstechnologie DOCSIS 3.1 auf. Vollendet ist die Gigabit-Aufrüstung bereits in 13 Bundesländern. Rund 12,8 Millionen Haushalte haben in Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland über Vodafone einen Gigabit-Zugang ins Internet. Noch nicht abgeschlossen ist die Netz-Aufrüstung in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Vodafone hatte das dortige Netz im September 2019 durch den Zukauf von Unitymedia übernommen. Im Februar 2020 begann der breitflächige Gigabit-Ausbau. Bis heute sind dort rund 9,6 Millionen Anschlüsse mit Gigabit-Technik aufgerüstet.

DOCSIS 3.1 bietet noch sehr viel Kapazität für weitere Ausbaustufen – sowohl im Download als auch im Upload. Und auch an der nächsten Technik-Generation wird bereits gearbeitet. Der Nachfolger DOCSIS 4.0 soll perspektivisch Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde bei Downloads und 6 Gigabit pro Sekunde bei Uploads ermöglichen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.