Apple TV+: neue Doku „Fathom“ startet am 25. Juni

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ hat den Start einer weitere Dokumentation bekannt gegeben. „Fathom“ feiert am 25. Juni seine Premiere und gibt einen tiefen Einblick in die Forschung zweier Wissenschaftler mit Buckelwalen zu kommunizieren und das Rätsel zu lösen, warum diese singen.

„Fathom“ startet am 25. Juni auf Apple TV+

Apple hat bekannt gegeben, dass sich das Unternehmen die weltweiten Rechte an der Dokumentation „Fathom“ gesichert hat. Diese wird am 25. Juni ihre Premiere auf Apple TV+ feiern.

Unter der Regie von Drew Xanthopoulos („The Sensitives“) folgt „Fathom“ Dr. Ellen Garland und Dr. Michelle Fournet, zwei Wissenschaftlerinnen, die sich mit dem Studium von Buckelwal-Liedern und sozialer Kommunikation befassen. Während sie parallele Forschungsreisen auf verschiedenen Seiten der Welt unternehmen, versuchen sie, die Walkultur und -kommunikation besser zu verstehen.

Der Dokumentarfilm zeigt auf einzigartige Weise ein tiefes Engagement und Ehrfurcht vor dem wissenschaftlichen Prozess und dem universellen menschlichen Bedürfnis, Antworten über die Welt zu suchen. Von der Hypothese bis zu bahnbrechenden Erfahrungen auf diesem Gebiet zeigt „Fathom“ die Leidenschaft, Neugier, Zusammenarbeit, Ausdauer und Arbeit, die führende Wissenschaftler benötigen, um wissenschaftliche Entdeckungen zu machen.

Apple hat ein Faible für Natur- und Tier-Dokumentationen. Erst kürzlich startete „Das Jahr, das unsere Erde veränderte“.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.