Peloton: Apple GymKit-Support wird teilweise zurückgenommen

| 12:55 Uhr | 2 Kommentare

Peloton ist seit vergangenem Jahr auch bei uns in Deutschland aktiv. Selbst Anwender, die nicht auf die Heimtrainer des Anbieters setzen, dürften durch die Werbepräsenz im Internet sowie TV zumindest grob wissen, um was es sich dreht. Auf der einen Seite vermarktet der Hersteller Fahrrad-Heimtrainer (Peloton Bike und Peloton Bike+) und auf der anderen Seite werden kostenpflichtige Kurze in Form einer Mitgliedschaft angeboten. Wie nun bekannt wird, nimmt Peloton den Apple GymKit teilweise zurück.

GymKit und Peloton

Mit watchOS 4.1 ist GymKit gestartet. Apple bewirbt GymKit wie folgt

Mit GymKit können Kunden ihre Apple Watch direkt mit einem einfachen Fingertipp mit ihren Lieblingscardiogeräten wie Laufbändern, Crosstrainern, Indoorbikes oder Steppern von weltweiten Herstellern wie Life Fitness und Technogym verbinden. Erstmals in der Branche werden Daten wie Kalorien, Strecke, Geschwindigkeit, gestiegene Etagen, Steigung und Schritte, die zuvor nicht zwischen Smartwatch und Fitnessgerät ausgetauscht wurden, nahtlos synchronisiert. Auf diese Weise sind die genauesten Messungen bei gleichzeitig geringerem Gerätemanagement möglich

Kurzum: Apple Watch und Fitnessgeräte synchronisieren sich und zeigen während des Workouts identische Daten an. Verschiedene Hersteller von Fitnessgeräten unterstütze GymKit. So war beispielsweise Technogym der erste Anbieter, der im Jahr 2018 auf den GymKit-Zug aufsprang.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch Peloton mischt grundsätzlich seit letztem Jahr und der Markteinführung des Bike+ mit. Für zahlreiche Nutzer könnte GymKit neben weiteren Aspekten ein Argument gewesen sein, zum Peloton Bike+ und nicht zum Peloton Bike zu greifen. Allerdings hat sich Peloton nun dazu entschieden, die GymKit-Unterstützung teilweise zurück zu nehmen. Bisher koppelte sich die Apple Watch automatisch mit dem Peloton+ und unterstütze neben einfachen Radfahr-Workou auch, Bootcamp-Radfahr-Workouts. Seit dem letzten Peloton Bike+ Update werden allerdings nur noch einfache Fahrrad-Workouts unterstützt. 

Im Gespräch mit The Verge hat Peloton bestätigt, dass GymKit nicht mehr in Bike Bootcamp-Kursen funktioniert und stattdessen vorerst nur in einfachen Fahrrad-Kursen angeboten wird. Der Peloton-Sprecher gab zu verstehen, dass Peloton entschlossen sei, die GymKit-Integration in alle Workouts innerhalb der Apple-Nutzungsbedingungen anzubieten. Dies könnte bedeuten, dass die weiteren Workouts entweder aus den Apple Nutzungsbedingungen herausgefallen sind oder nie zu diesem gehörten.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Jens

    Der Artikel ist irreführend.

    1. Peloton hat als Cyclingtrainer begonnen, das ist auch ausdrücklich der Schwerpunkt von Peloton. Bootkamp und andere Sachen kamen erst später dazu. Im Artikel wird nun mehrmals erwähnt, daß nur noch “einfache” Fahrradkurse mit dem Gymkit funktionieren. Was sind denn “einfache” Fahrradkurse? Tatsächlich sind es alle Cycling – Kurse, die nach wie vor mit Gymkit funktionieren.

    2. Ich halte nicht viel vom Gymkit und auch generell von der Apple Watch als Fintess – Gadget. Die Auswertung der Trainingsdaten ist unterirdisch und selbst für den semiprofessionellen Einsatz kaum geeignet. Wer sehen will, wie das besser geht, sollte sich bei Garmin umschauen.

    Ich benutze mein Peloton mit Herzfrequenz – Sensor (Brustgurt), die Auswertung läuft bei mit über Strava. Die Apple Watch läuft mit, mehr nicht., Gymkit vermisse ich nicht.

    Ich wünsche mir, daß Apple hier deutlich nachbessert, im Fintessbereich ist man noch längst nicht dort, wo man sein sollte (und teilweise von sich behauptet).

    17. Apr 2021 | 19:34 Uhr | Kommentieren
    • Tim

      Naja wenn du schon die Garmin als Referenz anführst zeigst du doch wie wenig Ahnung du hast. Ich bin bei weitem kein Apple Fan Boy aber die Apple Watch ist deutlich besser. Ich mein es gibt wirklich gute Uhren aber die Garmin gehört da sicher nicht zu den Top 5. Die Apple Watch ist in Sachen Fitness derzeit das Maß aller Dinge.

      18. Apr 2021 | 23:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Jens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.