Weitere Infos zum neuen Apple TV 4K: WiFi 6, Thread, HDMI 2.1 und mehr

| 23:55 Uhr | 3 Kommentare

Apple schickt das Apple TV 4K in die nächste Generation und hat der Streaming-Box bei der Gelegenheit einige Hardware-Neuerungen spendiert. Auf die Haupt-Features sind wir bereits in einem gesonderten Artikel eingegangen, allerdings sind mittlerweile weitere Details zum neuen Apple TV 4K bekannt geworden.

Fotocredit: Apple

WiFi 6, Thread und HDMI 2.1 für das Apple TV 4K

Neben einer neuen Siri-Fernbedienung und einem schnelleren A12-Prozessor bietet das aufgefrischte Apple TV 4K eine Reihe weiterer bemerkenswerter Hardware-Verbesserungen. So ist es mit einem HDMI 2.1-Anschluss anstelle eines HDMI 2.0a-Anschlusses ausgestattet und bietet Unterstützung für 4K 60 fps HDR-Videoausgabe. Kürzlich in tvOS 14.5 gefundener Code deutete zwar darauf hin, dass das neue Apple TV eine 4K 120Hz-Ausgabe unterstützen könnte, aber darauf müssen wir anscheinend noch etwas warten.

Zudem unterstützt das neue Apple TV 802.11ax WiFi 6 mit MIMO. WiFi 6 ist das neueste und schnellste verfügbare WiFi-Protokoll mit verbesserten Geschwindigkeiten, erweiterter Netzwerkkapazität, geringerer Latenz, besserer Energieeffizienz und verbesserter Leistung an Standorten mit vielen Smart-Home-Geräten.

Das Apple TV 4K ist nach dem HomePod mini das zweite Apple-Gerät, das über eine integrierte Thread-Unterstützung verfügt. Thread ist eine stromsparende Netzwerktechnologie, die ein sicheres, maschenbasiertes System bietet, das sich mit anderen Thread-fähigen Smart-Home-Geräten verbinden kann, um die Verbindungsqualität zu verbessern.

Obwohl es nicht in den Apple TV-Spezifikationen erwähnt wird, deutet die tvOS 14.5 Beta darauf hin, dass das neue Apple TV-Modell eARC unterstützt, was einen Bandbreiten- und Geschwindigkeitsschub für die Übertragung von Audio in höherer Qualität vom Fernseher zu einer Soundbar oder einem Receiver bieten sollte.

Apple hat nun auch weitere Informationen zu der innovativen Konfiguration der Farbbalance veröffentlicht, bei der das iPhone die Umgebung erfasst und die Videoausgabe automatisch anpasst:

„Stell die Farbbalance ein mit einer perfekt kalibrierten Kombi. Das Einstellen deines Fernsehers für die beste Bildqualität kann ziemlich kom­pliziert sein. Aber jetzt nicht mehr. Apple TV 4K arbeitet mit deinem iPhone zusammen, um automatisch zu kali­brieren, was du siehst. Halte einfach dein iPhone vor deinen Fernseher, dann lehn dich zurück und schau dir an, wie fantastisch deine Sendungen und Filme aussehen können.“

Hier ist ein erster Blick auf die neue Farbbalance-Funktion:

Die Konfiguration der Farbbalance funktioniert mit tvOS 14.5 übrigens auch beim aktuellen Apple TV HD und Apple TV 4K (1. Generation). Hierfür ist ein iPhone mit Face ID sowie iOS 14.5 erforderlich.

Außerdem wird AppleCare+ zum ersten Mal für das Apple TV verfügbar sein und bietet drei Jahre lang technischen Support und zusätzliche Hardware-Serviceoptionen, einschließlich zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Auron

    Der A12 hat aber doch weniger Grafikpower als der A10X. Warum tut Apple das bloß? Für Arcade wäre mehr Grafikpower sinnvoll.

    21. Apr 2021 | 1:08 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Warum sollte der A12 weniger Grafikpower haben?

      21. Apr 2021 | 12:26 Uhr | Kommentieren
  • AM

    Wie erwartet fehlt wieder ein direkter Audioanschluss. Das ist sehr schade.

    24. Apr 2021 | 9:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.