AirTags: iPhones und Android-Geräte können Apples Smart Tracker per NFC auslesen

| 11:04 Uhr | 0 Kommentare

Die AirTags sind offiziell. Apple hat am gestrigen Abend seinem Smart Tracker angekündigt. Ab Freitag können die Apple AirTags über den Apple Online Store bestellt werden. Seit der gestrigen Ankündigung haben wir euch bereits hier und dort über den Smart Tracker informiert. Nach und nach werden weitere Informationen sowie die Funktionsweise bekannt. So verfügen die AirTags beispielsweise auch über einen NFC-Chip, der grundsätzlich vom iPhone und Android-Geräten ausgelesen werden kann.

iPhones und Android-Smartphones können NFC-Chips auslesen

Apple Airtags können nicht nur von einem iPhone, sondern auch von einem Android-Gerät identifiziert werden, wenn sie sich im „Verloren“-Modus befinden, so geht es aus einem Apple Support Dokument hervor.

Grundsätzlich könnt ihr einen AirTag einem Gegenstand zuweisen und mit einer Standardbezeichnung wie „Schlüssel“ oder „Jacke“ oder auch mit einem selbstgewählten Namen kennzeichnen. Sobald ein AirTag eingerichtet ist, wird er auf dem neuen Tab „Gegenstände“ in der „Wo ist?“ App angezeigt.

Wenn ein AirTag von seinem Besitzer getrennt und außerhalb der Bluetooth-Reichweite ist, kann das „Wo ist? Netzwerk helfen, ihn aufzuspüren. Das „Wo ist?“ Netzwerk besteht mittlerweile aus knapp einer Milliarde Apple Geräten und kann Bluetoothsignale von einem verlorenen AirTag erkennen und den Standort an seinen Besitzer übermitteln. Der Prozess findet im Hintergrund statt, ist anonymisiert und erfolgt mit einem Höchstmaß an Schutz der Privatsphäre.

Ihr könnt einen AirTag auch in den Modus „Verloren“ versetzen und euch benachrichtigen lassen, wenn er sich in Reichweite befindet oder über das große „Wo ist?“ Netzwerk geortet wurde. Wenn ein verlorener AirTag gefunden wird, kann der Finder ihn mit seinem iPhone oder einem beliebigen NFC-fähigen Gerät berühren. Man wird dann zu einer Webseite weitergeleitet, auf der eine Kontakttelefonnummer des Besitzers angezeigt wird, sofern diese angegeben wurde. 

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.