Spotify wird teurer

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Ende 2020 gab Spotify-Chef und Mitgründer Daniel Ek bekannt, dass man über eine Preiserhöhung nachdenkt. Jetzt zeigt sich, dass es in den ersten Ländern so weit ist. Es ist zwar noch nicht offiziell, aber derzeit mehren sich die Meldungen, dass der Musik-Streaming-Anbieter derzeit seine Kunden über eine Preiserhöhung informiert.

Spotify wird teurer als Apple Music

Nachdem wir zuletzt erfahren haben, dass Apple Music den Rechteinhabern von Songs rund doppelt so viel zahlt, wie es bei Spotify der Fall ist, kündigt sich eine Preiserhöhung für die Spotify-Kunden in Europa an.

Während es bereits Meldungen von Nutzern aus mehreren europäischen Ländern gibt, haben wir bisher noch keine entsprechende Rückmeldung von Kunden aus Deutschland gesehen. Laut unseren letzten Informationen soll auch gegenwärtig noch keine Preiserhöhung in Deutschland anstehen. Es dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, bis die Preiserhöhung auch hierzulande eingeführt wird.

Es deutet somit alles darauf hin, dass Spotify bald etwas teurer als Apple Music sein wird. Ein Blick auf die Beiträge in den sozialen Netzwerken gibt einen Hinweis auf die Preiserhöhung. Demnach erwartet uns aller Voraussicht folgende neue Preisstruktur:

  • Spotify Student: 5,99 Euro (vorher 4,99 Euro)
  • Spotify Normal: 10,99 Euro (vorher 9,99 Euro)
  • Spotify Duo: 13,99 Euro (vorher 12,99 Euro)
  • Spotify Familie: 17,99 Euro (vorher 14,99 Euro)

Bedenkt jedoch, dass die Preiserhöhung noch nicht verifiziert wurde. Offiziell bestätigt ist hingegen ein neuer Musikplayer für die Integration des Dienstes in der Facebook-App. In der zugehörigen Pressemitteilung heißt es:

„Ab heute können Nutzer von Spotify Premium in ausgewählten Märkten Songs und Episoden mit voller Wiedergabe direkt von Spotify innerhalb der Facebook App auf iOS und Android entdecken und erleben. Nutzer von Spotify Free können das gleiche großartige Erlebnis über den Shuffle-Modus mit begleitender Werbung von Spotify genießen.

Neben den Spotify Shares im Facebook News Feed haben Fans auch die Möglichkeit, Songs über den Miniplayer abzuspielen, die von ausgewählten geprüften Künstlern gepostet wurden, oder sogar von Nutzern hochgeladene Videos auf Facebook, die lizenzierte Musik enthalten […]

Die neue Integration wird in Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Indonesien, Israel, Japan, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Südafrika, Thailand, Uruguay und den USA eingeführt. Wir freuen uns darauf, diese Erfahrung in den kommenden Monaten in weiteren Märkten einzuführen.“

(via Mashable)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.