Apple registriert neues iPad Pro (M1) in eurasischer Datenbank

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Etwas mehr als eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple das neue iPad Pro mit M1-Chip vorgestellt hat. Allerdings dauert es (vermutlich) noch rund drei Wochen, bis die neuen Geräte in den Verkauf gehen. Der Vorverkauf startet am morgigen Freitag (30. April 2021) im Apple Online Store. Nun hat Apple die Geräte in der eurasischen Datenbank registriert.

Apple registriert M1 iPad Pro in eurasischer Datenbank

Die Eintragungen in der EEC-Datenbank enthalten zwei iPad Pro mit jeweils mehreren Modellnummern, die für die verschiedenen Größen (11 Zoll und 12,9 Zoll) sowie die entsprechenden Varianten „WiFi“ und „WiFi / Cellular“ stehen.

Die erste Eintragung umfasst die Modellnummern A2377, A2378, A2567, A2588 und A2602, und die zweite umfasst A2459, A2460, A2461, A2568, A2569, A2589, A2604. Laut Datenbank läuft auf allen iPad Pro Modellen iPadOS 14.

In den letzten Jahren hat Apple im Vorfeld neuer Produkte-Ankündigungen, die jeweiligen Geräte bei der EEC registriert. Dieses Mal scheint es so, als ob Apple das Ganze so geplant hat, dass die Registrierung bei der eurasischen Datenbank zwischen Ankündigung und Verkaufsstart erfolgt.

Apple setzt beim 2021er iPad Pro unter anderem auf den selbst entwickelten M1-Chip, ein neues 12,9 Zoll Liquid Retina XDR Display, ein verbessertes Kamerasystem sowie einen 5G-Chip.

(via Macrumors)

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.