Apple Services: 27 Prozent Wachstum – 600 Millionen verwaltet Abos

| 14:33 Uhr | 0 Kommentare

Am späten gestrigen Abend hat Apple seine Quartalszahlen für die Monate Januar bis März 2021 bekannt gegeben. Rekordzahlen wohin mal blickt. Auf die wichtigsten Fakten der Q2/2021 Quartalszahlen sind wir bereits eingegangen. Auf eins, zwei Punkte möchten wir allerdings noch einmal gesondert eingehen. Besonders gut lief es bei den Apple Services.

Apple Service-Umsatz steigt rasant an

Im Vergleich zum Q2/2020 konnte Apple im Q2/2021 ein Umsatzwachstum von 54 Prozent sowie einen Gewinnsprung von über 100 Prozent verzeichnen. Unter anderem haben die Apple Services zum besten März-Quartal der Unternehmensgeschichte beigetragen.

Die Apple Service-Sparte verbuchte einen Umsatz von 16,9 Milliarden Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von 27 Prozent im Jahresvergleich. Apple Finanzchef Luca Maestri gab im Rahmen des Conference Calls zu verstehen, dass sich die Service-Sparte deutlich besser entwickelt hat, als von Apple angenommen. Die COVID-Pandemie hat dazu beigetragen, dass digitale Inhalte stärker denn je im Fokus stehen.

Weiter hieß es, dass Apple mittlerweile 660 Millionen Abonnements verwaltet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stellt dies eine Steigerung von 40 Millionen dar. Im Vergleich zum Q2/2020 konnte Apple diese Zahl sogar um 145 Millionen steigern.

Zuletzt hatte Apple seine Services mit verschiedenen Diensten (Apple TV+, Apple News+, Apple Arcade und Co.) ausgebaut. Im Herbst letzten Jahres ging zudem Apple Fitness+ an den Start. Das „All-In-One“-Paket vermarktet Apple als „Apple One“.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.