24 Zoll iMac mit M1-Chip könnte Apple zum Marktführer von All-In-One Computern machen

| 18:22 Uhr | 4 Kommentare

Apples neuer 24 Zoll iMac könnte dem Hersteller aus Cupertino dabei helfen, um HP als größten Hersteller von All-In-One Computer abzulösen.

All-In-One Computer: Apple bald größter Hersteller

Seit Ende letzter Woche lässt sich der neue 24 Zoll iMac über den Apple Online Store bestellen. Ab dem 21. Mai wird das Gerät ausgeliefert. Zeitgleich werden die Modelle vor Ort in den Apple Store verfügbar sein.

Digitimes (via Macrumors) geht davon aus, dass Apple mithilfe des 24 Zoll iMac HP als größten All-In-One Computer-Hersteller überholen wird. Die Prognose basiert auf Hinweisen, dass günstigere All-in-One-PC-Marken von der globalen Chipknappheit viel stärker betroffen sind, da die Lieferanten ihre Lieferungen priorisieren, um mehr Premiumprodukte auf dem AIO-Markt zu unterstützen.

Die Quellen wiesen darauf hin, dass High-End-AIO-PCs wie der „iMac“ nur begrenzte Auswirkungen von Komponentenmangel haben, aber Einsteiger- bis Mittelklasseprodukte mit Preisen zwischen 15.000 NT $ (536,51 US $) und 30.000 NT $ sind stark betroffen. ODMs haben ihre Produktion für viele AIO-PCs aufgrund von Komponentenmangel bereits eingestellt, aber die „iMac“ -Produktion bleibt davon unberührt, so die Quellen.

Apple selbst gab im Rahmen der Bekanntgabe der Q2/2021 Quartalszahlen bekannt, dass die iPad- und Mac-Produktion in der zweiten Jahreshälfte 2021 von der globalen Halbleiter-Knappheit betroffen sein könnte.

Apple hat im April einen komplett neuen iMac vorgestellt, der sich durch ein deutlich kompakteres und bemerkenswert schlankes Design auszeichnet, das durch den M1 Chip ermöglicht wird. Der neue iMac bietet leistungsstarke Performance in einem nur 11,5 Millimeter schlanken Design, mit einem markanten Seitenprofil, das nahezu verschwindet. Das 24 Zoll 4,5K Retina Display mit 11,3 Millionen Pixeln, 500 Nits Helligkeit und über einer Milliarde Farben sorgt für ein brillantes und lebendiges Seherlebnis.

Tipp: Bei MacTrade gibt es aktuelle eine Rabatt-Aktion, mit der ihr beim Kauf eines iMac bares Geld sparen könnt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Justin

    Der MacTrade link führt zur Apple Webseite.

    05. Mai 2021 | 18:40 Uhr | Kommentieren
    • Admin

      Danke Dir, habe es angepasst.

      05. Mai 2021 | 19:15 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Bei Apple direkt ist es mit dem Studentenrabatt genauso günstig, wenn nicht sogar günstiger. Dazu ist man nicht wie bei Mactrade gezwungen Finanzierung zu wählen um den Rabatt ganz zu bekommen.

      05. Mai 2021 | 23:16 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Vom Design her richtig geil, die Farben gehen aber mal gar nicht! 🤣 Und der dicke Rand unten ist hoffentlich beim nächsten Modell oder beim iMac Pro dann auch weg. Wenn man ein M1-SoC beim iPad Pro (5,9mm) hinter das Display bauen kann, kann man das bei einem 12mm iMac sicherlich auch. Da bin ich mega zuversichtlich. Und die Displayränder bitte, bitte in schwarz. 🙏

    Als überzeugter Minimalist würde ich mir den iMac mit „nur“ zwei USB-C Anschlüssen holen. Noch geiler wäre es für mich nur noch mit einem USB-C und OHNE Kopfhörerbuchse. Aber gut. Unwichtig.

    So „nett“ die Tastatur auch mit Touch ID sein mag, Touch ID ergibt für mich mehr Sinn in iPhones ohne schei*** Notch. In den Mac-Modellen sollte Face ID sein. Und designtechnisch ist mir die Tastatur auch zu verspielt. Würde mir wenn, eher das keyboard in space grey dazu holen. Ich kann allg. mit „bunt“ nicht so viel anfangen.

    05. Mai 2021 | 20:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen