CovPass: So soll die App für den digitalen Impfnachweis funktionieren

| 14:50 Uhr | 1 Kommentar

Mit der CovPass-App soll bald in Deutschland der digitale Impfnachweis zur Verfügung stehen. Dieser wird vor allem eine Auskunft bezüglich einer Coronaimpfung geben. Auch soll die App die Resultate von Anti-Gen- und PCR-Tests zeigen. Nun gibt es weitere Informationen zu der CovPass-App.

Fotocredit: Robert Koch Institut

Die Schritte zum digitalen Impfnachweis

Für Geimpfte und Genesene soll langsam der Alltag wieder zurückkehren. Damit eine Impfung einfach nachgewiesen werden kann, arbeitet die Bundesregierung an zwei Lösungen. Neben einem Update für die Corona-Warn-App soll auch eine neue App namens CovPass an den Start gehen. In der CovPass-App sollen neben dem Impfstatus ebenfalls negative Corona-Testergebnisse oder der Nachweis über eine überstandene Corona-Erkrankung hinterlegt werden. Nun gibt es weitere Informationen zu der CovPass-App, die für die „zweite Hälfte des zweiten Quartals“ geplant ist – also spätestens bis Ende Juni verfügbar sein sollte.

Zunächst sei erwähnt, dass die Nutzung der App laut dem Robert Koch Institut freiwillig ist. Weiterhin erklärt das Robert Koch Institut, wie die App in der Praxis genutzt wird:

1. Die Corona-Impfungen auf Ihr Smartphone übertragen

Halten Sie die Kamera des Smartphones über den QR-Code und scannen Sie mit der CovPass-App das Impfzertifikat. Der Nachweis für die Corona-Impfung wird direkt auf das Smartphone geladen.

Das Impfzertifikat erhalten Sie nach der Corona-Impfung digital oder als Ausdruck auf Papier im Impfzentrum oder in der Arztpraxis.

2. Die CovPass-App zeigt bei einem vollständigen Impfschutz den QR-Code an

Mit dem QR-Code können Sie den vollständigen Impfschutz nachweisen. Laden Sie dafür alle nötigen Impfungen in die CovPass-App. Der QR-Code kann erst angezeigt werden, wenn 14 Tage nach der letzten Impfung vergangen sind.

Bei einer Überprüfung zeigt der QR-Code nur die nötigsten Informationen an: den Impfstatus, den Namen und das Geburtsdatum.

3. Den QR-Code bei Bedarf vorzeigen

Lassen Sie den QR-Code in der CovPass-App von der prüfenden Person scannen. Bitte halten Sie ergänzend Ihr Ausweisdokument bzw. das Ausweisdokument der geimpften Person bereit.

Beim Vorzeigen des QR-Codes ist nicht zwingend eine Internetverbindung notwendig.

Neben der Handhabung widmet sich das Robert Koch Institut auch dem Datenschutz-Aspekt der App. Hierbei sollen drei grundlegende Punkte die Privatsphäre der Nutzer gewährleisten:

  • Lokale Datenspeicherung: Die vollständigen Impfdaten sind dauerhaft nur auf dem Smartphone gespeichert.
  • Datensparsamkeit: Der QR-Code wird den minimalen Datensatz nach den EU-Vorgaben enthalten.
  • Kryptografische Sicherheit: Der QR-Code ist mit einer starken Signatur geschützt und kann nicht gefälscht werden.

Kategorie: App Store

Tags:

1 Kommentare

  • Lars

    Und wie werden vollständige, bereizts erfolgte Impfungen registriert?

    19. Mai 2021 | 21:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.