Google I/O 2021: Google zeigt Android 12 und setzt auf KI [Video]

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

In zwei vollgepackten Stunden hat Google auf seiner jährlichen Entwicklerkonferenz „Google I/O“ Neuigkeiten rund um bekannte und bestehende Google-Produkte präsentiert. Mit dabei waren Android 12, Wear OS, Google Maps, Google Workspace und ganz viel künstliche Intelligenz. Neue Pixel-Smartphones oder Pixel Buds-Kopfhörer gab es jedoch nicht zu sehen.

Android 12 Beta / Fotocredit: Google

Android 12

Das größte Thema auf der Google I/O waren wieder einmal die Betriebssysteme des Unternehmens. Android 12 soll sich mit einem neuen Design von dem alten Stil verabschieden. Am auffälligsten ist hier die Möglichkeit, selber zu bestimmen, was sich ändert. So können Nutzer bestimmte Parameter wie die Systemfarbe festlegen. Dabei gibt es auch einige Hilfestellungen. Beispielsweise kann die Software ein Hintergrundbild analysieren und die dominanten Farben erkennen, um sie dann für die Systemfarben zu nutzen.

Unterstützt wird der neue Look von überarbeiteten Animationen, die dafür sorgen sollen, dass sich das System organischer anfühlt. Zudem sollen neue Funktionen wie eine verbesserte Schnellzugriffsleiste die Arbeit mit Android beschleunigen.

Nachdem Apple seine Betriebssysteme in den letzten Jahren immer mehr auf den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer ausgerichtet hat, widmet sich nun auch Google mehr dem Datenschutz. So zeigt in Android 12 das Privacy-Dashboard, welche Apps wann welche Daten verwendet haben. Hier können Nutzer auch Funktionen wie den Zugriff auf Fotos für Apps nachträglich schnell deaktivieren.

Die Android 12 Beta ist ab sofort für Pixel-Smartphones verfügbar, später auch auf anderen Geräten.

Wear OS

Nachdem es um Wear OS in letzter Zeit recht ruhig geworden war, gab Google nun bekannt, dass das Smartwatch-Betriebssystem künftig mit Samsungs Tizen zu einer gemeinsamen Plattform zusammenwächst. Dabei wird Googles Neuakquise Fitbit seine Dienste mit einbringen.

Die gemeinsame Entwicklerarbeit soll sich in einem Performancegewinn um rund 30 Prozent und in verlängerten Akku-Laufzeiten bezahlt machen. Was die Benutzeroberfläche betrifft, so sollen die Smartwatch-Hersteller einen eigenen Design-Ansatz auswählen können. Wear OS kümmert sich daher weniger um eine UI, sondern mehr auf die unterliegenden Konzepte.

Die kommende Samsung Galaxy Watch soll die erste Smartwatch sein, auf der das neue Wear OS System laufen wird.

Dienste, KI und mehr

Da sich die Google I/O Keynote größtenteils an Entwickler richtet, gab es natürlich auch viele Einblicke in Google-Technologien und was das Unternehmen für seine Dienste in der Entwicklung hat. Dabei stand der Fokus eindeutig auf KI-Anwendungen. Nachfolgend ein kleiner Auszug aus Googles KI-Feuerwerk:

Dank Künstlicher Intelligenz: Suchen, entdecken und shoppen

Mit neuen KI-Updates werden die Google-Produkte für Nutzerinnen und Nutzer noch intuitiver. So kann die Google Suche mit der Multitask Unified Model-Technologie (MUM) beispielsweise zukünftig komplexere Fragen und Bedürfnisse noch besser verstehen.

Fünf Updates für Google Maps

Mithilfe von Machine Learning und Navigationsdaten berechnet Google Maps künftig Routenoptionen so, dass Autofahrende auf ihrem Weg aller Wahrscheinlichkeit nach seltener stark abbremsen müssen und sicherer ankommen. Außerdem wird Google belebte Orte in Maps sichtbarer und detaillierte Straßenkarten bald auch in ausgewählten deutschen Städten verfügbar machen. Auch wird es neue Erweiterungen für das Live View-Feature geben.

Besser geschützt mit Google – jeden Tag

Für mehr Online-Sicherheit und Privatsphäre im Netz hat Google unter anderem einen passwortgeschützten „gesperrten Ordner“ in Google Fotos vorgestellt, zudem die Möglichkeit des schnellen Löschens der Suchhistorie in der Google Suche sowie neue Funktionen für den Passwortmanager.

Google Workspace

Google Cloud stellte heute Smart Canvas vor – ein neues Produkterlebnis, das die Zusammenarbeit für Google Workspace revolutioniert. Mit Smart Canvas verbessert Google Workspace Docs, Tabellen und Präsentationen, um sie noch flexibler, interaktiver und intelligenter zu gestalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Allgemein

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.