Apple-Manager „Apple TV 4K nicht für den direkten Wettbewerb mit Xbox und PlayStation ausgelegt“

| 20:40 Uhr | 1 Kommentar

Kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart von Apple TV 4K (2021) am morgigen Freitag fiel am heutigen Tag das Presseembargo, so dass die ersten Reviews veröffentlicht wurden. Begleitend dazu sich Apple Marketing-Manager Tim Twerdahl in einem Interview zu dem neuen Gerät geäußert.

Fotocredit: Apple

Apple TV 4K besitzt einen „enormen“ Wert

Apple verkauft seine neue Medienbox zum Preis von 179 Dollar (32GB) bzw. 199 Dollar (64GB). Bei uns in Deutschland wird das Gerät zum Preis von 199 Euro bzw. 219 Euro angeboten.

Bei einem Preis von 179 US-Dollar bzw. 199 US-Dollar bietet das neue Apple 4K  einen „enormen“ Wert, so Twerdahl. Konkret äußerte er sich im Gespräch mit CNN wie folgt:

„Wir glauben, dass diese 179 US-Dollar einen enormen Wert haben. Wenn wir über die beste Art des Fernsehens sprechen, denke ich auf drei Ebenen darüber nach.“

Laut Apple Manager handelt es sich bei diesen drei Ebenen um Hardwarespezifikationen, die die bestmögliche Erfahrung bieten, Inhalte, die von den Nutzern gewünscht werden, und eine nahtlose Integration mit anderen Apple-Produkten.

Gaming-Fokus auf Apple Arcade

Twerdahl betonte, dass Apples Fokus beim Gaming auf Apple Arcade liegt, was auch einen enormen Wert darstellte. Allerdings gab er zu, dass das neue Apple TV 4K nicht dafür ausgelegt ist, direkt mit Konsolen wie der Xbox oder der PlayStation zu konkurrieren.

In letzter Zeit wurde Apple Arcade stark erweitert und vor allem die Unterstützung für verschiedene Spielecontroller sei ein großer Schritt nach vorne. So erweiterte Apple seinen Spieledienst im April auf über 180 Spiele und ergänzte diesen um zwei neue Kategorien.

Apple Arcade ist für 4,99 Euro pro Monat mit einem einmonatigen kostenlosen Probeabo erhältlich. Kunden, die ein neues iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder Apple TV kaufen, erhalten drei Monate Apple Arcade kostenlos.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • S1

    Weiß jemand hier vielleicht, ob ich die Fernbedienung auch für das M1 MacBook Air als remote für Powerpointfolien bei einer Präsi nutzen kann? Connection ist per Bluetooth, oder?

    20. Mai 2021 | 22:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.