Smartphone-Markt: Das iPhone 12 sorgt für Rekord-Absatz in Japan

| 12:11 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 12 sorgte in den vergangenen 12 Monaten für einen Rekord bei den Smartphone-Auslieferungen in Japan. Apple war in Japan der klare Marktführer, während Samsung und drei japanische Marken den Rest der Top 5 einnahmen.

iPhone 12 führt Rekord-Smartphone-Auslieferungen in Japan an

Mit Hilfe der iPhone 12-Serie sind die 5G-Smartphone-Auslieferungen laut Taiwans Technews in Japan explodiert. So gab es hier im vergangenen Jahr eine 40-fache Steigerung, und in diesem Jahr werden sich die Lieferungen voraussichtlich nochmals verdoppeln.

MM Research Institute, ein japanisches IKT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, veröffentlichte einen Umfragebericht und wies darauf hin, dass im Jahr 2020 (April 2020 bis März 2021) die inländischen Smartphone-Auslieferungen in Japan um 16,9 Prozent jährlich auf 32,76 Millionen gestiegen sind. Die jährlichen Auslieferungen übertrafen das letzte Hoch von 32,58 Millionen Einheiten im Jahr 2017 und erreichten damit ein Rekordhoch.

Die von Apple im Oktober und November 2020 auf den Markt gebrachten Modelle der iPhone 12 Reihe unterstützen alle 5G und sind in Japan ein extremer Erfolg, was die 5G-Smartphone-Auslieferungen in Japan angekurbelt haben soll. Die Auslieferungen von 5G-Smartphones in Japan lagen 2020 bei rund 11 Millionen Einheiten.

Apple lieferte laut dem Bericht in Jahr 2020 fast die Hälfte aller in Japan verkauften Smartphones aus und ist nach diesen Daten die Nummer eins auf dem japanischen Smartphone-Markt, gefolgt von Sharp, Samsung, Fujitsu und Sony.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.