iFixit zerlegt den neuen 24 Zoll iMac M1

| 12:00 Uhr | 0 Kommentare

Vergangene Woche Freitag feierten nicht nur iPad Pro M1 und Apple TV 4K (2. Generation) ihren Verkaufsstart, auch der neue 24 Zoll iMac M1 ist im Handel erhältlich. Frühbesteller haben ihre Geräte geliefert bekommen und zudem ist der neue 24 Zoll iMac vor Ort in den Apple Stores erhältlich. Nun liegt der erste Teardown vor.

Teardown: iFixit zerlegt den neuen iMac

Es ist schon Tradition, dass die Reparatur-Spezialisten von iFixit kurz nach dem Verkaufsstart eines neue Apple Produkts dieses fein säuberlich auf dem Seziertisch zerlegen. Da stellt auch der neue 24 Zoll iMac M1 keine Ausnahme dar. Im konkreten Fall hat sich iFixit den iMac mit 8-Core CPU, 8-Core GPU und 8GB RAM zur Brust genommen. Ab dieser Stelle sei erwähnt, dass das Modell mit 7-Core GPU aufgrund der Kühlung einen leicht anderen Gehäuseaufbau aufweist.

Der Teardown startet mit einer Röntgenaufnahme, so erhält man schon ein Gefühl dafür, was uns im Inneren des Gerätes erwartet. So ist zu erkennen, dass sich im Apple-Logo Antennentechnik befindet.

Um einen Blick ins Innere zu erhalten, muss das „festgeklebte“ Displayglas gelöst werden. Allerdings war dies einfacher und weniger klebrig als befürchtet. Die Front besteht aus einem Stück Glas. Das „Kinn“ (der untere Teil des Gerätes) beherbergt die Hauptplatine, die Lüfter, Kühlkörper etc.

Auf der Hauptplatine sind unter der SK Hynix-Speicher, der Kioxia NAND-Flash-Speicher, der Apple M1-Chip‌‌, ein Bluetooth / WiFi-Modul und ein Energieverwaltungs-IC zu sehen. Zudem sprechen die Reparatur-Spezialisten von einem „mysteriösem“ Knopf mit drei LEDs. Auf diesen möchte man zu einem späteren Zeitpunkt eingehen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.