Mac mini M1X : Renderings zeigen dünneres Design, MagSafe-Anschluss und mehr

| 17:07 Uhr | 0 Kommentare

Im Herbst letzten Jahres brachte Apple das MacBook Air, das 13 Zoll MacBook Pro sowie den Mac mini mit Apple Silicon (M1-Chip) auf den Markt. Kürzlich folgte der 24 Zoll iMac. Dies werden allerdings nicht die einzigen Macs sein, bei denen Apple auf eigene Prozessoren setzen wird. Innerhalb von zwei Jahren soll die Umstellung von Intel auf Apple Silicon abgeschlossen sein. Für dieses Jahr erwarten wir noch ein neues MacBook Pro sowie den „großen“ iMac. Dazu könnte sich auch ein neuer Mac mini gesellen.

Mac mini M1X : Renderings zeigen dünneres Design, MagSafe-Anschluss und mehr

In den letzten Monaten hat Leaker Jon Prosser regelmäßig seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen. Kürzlich sprach er davon, dass Apple zur WWDC 2021 im kommenden Monat ein neues MacBook Pro präsentiert.

Nun hält er Renderings bereits, die einen neuen Mac mini mit M1X-Chip zeigen. Glaubt man den Informationen, so wird Apple bei der neuen Mac mini Generation auf ein identisches Grunddesign wie beim bisherigen Mac mini setzen. Allerdings soll das neue Modell deutlich dünner werden. Zudem ist die Rede von einer Plexiglas-Oberfläche auf dem Aluminium-Gehäuse.

Als Apple den Mac mini mit M1-Chip im Herbst letzten Jahres ankündigte, verringerte der Hersteller die Anzahl der Anschlüsse. Den Intel-basierten Mac mini bietet Apple weiterhin an. Genau dieser Intel Mac mini soll nun durch das neue Modell mit M1X-CHip abgelöst werden. Dann erhöht sich die Anzahl der Anschlüsse wieder. Das M1X-Modell soll über vier USB-C / Thunderbolt 3 Anschlüsse, zwei USB-A Anschlüsse, Ethernet und HDMI verfügen. Auch der runde MagSafe-Anschluss, der beim 24 Zoll iMac debütierte, soll zum Einsatz kommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In der vergangenen Woche bestätigte übrigens auch Bloomberg, dass Apple an einem neuen Mac mini arbeitet. Dieser soll über 8 High-Performance und zwei Effizienz-Kerne verfügen sowie bis zu 64GB RAM unterstützen. Dieser Chip soll ebenfalls beim neuen 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro verbaut werden.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen