Vodafone: Dresden wird Innovations-Zentrum für 5G und 6G

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn 5G noch längst nicht flächendeckend bei uns in Deutschland eingeführt wurden, machen sich die hiesigen Mobilfunkunternehmen Gedanken zum Nachfolger 6G. Aber auch LTE und 5G sollen nicht in Vergessenheit geraten. Wie Vodafone nun bekannt gegeben hat, macht as Unternehmen Dresden zum neuen Innovations-Zentrum für 5G und 6G.

Vodafone 5G-Antenne

5G & 6G: Dresden wird Vodafone neues Innovations-Zentrum

Im Januar 2021 startete die Vodafone Gruppe einen internationalen Wettbewerb, in dem sich acht vorab ausgewählte europäische Städte als Standort für das neue Kompetenzzentrum bewerben konnten. Nach einer umfassenden Analyse aller Bewerbungsunterlagen hat die Vodafone Gruppe sich für den Standort Dresden entschieden. Hier soll in Kürze Vodafones globales Kompetenzzentrum für Forschung, Entwicklung und Innovation entstehen. Mit einem klaren Fokus auf Zukunftstechnologien wie 5G und 6G – genau wie auf konkrete Anwendungen in den Bereichen autonomes Fahren, vernetzte Landwirtschaft, Chemie und Bau. Ebenso soll in Dresden an zukunftsweisenden Technologien wie OpenRAN geforscht werden.

Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland zeigt sich hocherfreut

„Herzlichen Glückwunsch Dresden, Sachsen und Deutschland. Die Entscheidung ist ein weiteres starkes Bekenntnis zum Industriestandort im Herzen Europas. Bereits 1994 haben wir mit der Gründung des Vodafone Lehrstuhls die Basis für viele wichtige Innovationen in der Telekommunikation gelegt. 2019 haben wir als Vodafone erstmals 5G nach Deutschland gebracht. Und ab 2021 wollen wir jetzt 6G in Dresden aus Deutschland für die Welt entwickeln. Unser Signal für dieses Land: Die Zukunft der Digitalisierung wird in Deutschland erdacht.“

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.