iPhone 13 (Pro): Jon Prosser zeigt CAD-Skizzen

| 17:22 Uhr | 0 Kommentare

Knapp vier Monaten trennen uns vermutlich noch von der Ankündigung der neuen iPhone 13 (Pro) Familie. Optisch wird sich im Vergleich zum iPhone 12 (Pro) nur sehr wenig ändern, unter der Haube dürfte Apple jedoch die ein oder andere Verbesserung platzieren. Dabei denken wir nicht nur an einen leistungsstärkeren A15-Chip. Nun aufgetaute CAD-Skizzen untermauern die Theorie, dass sich optisch nur wenig ändern wird.

Screenshot: YouTube / Front Page Tech

Jon Prosser zeigt CAD-Skizzen zum iPhone 13 (Pro)

Leaker Jon Prosser, der in den letzten Monaten immer mal wieder seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen hat, meldet sich am heutigen Tag mit einem neuen Video zu Wort und zeigt Renderings, die zum iPhone 13 und iPhone 13 Pro gehören sollen. Begleitend hält er noch ein paar Infos parat.

In seinem neuen Video sagt Prosser, dass das ‌iPhone 13 minimal dicker sein wird, um einen etwas größere Akku zu beherbergen. Darüberhinaus macht er auch auf eine Reihe anderer zuvor kolportierter Designänderungen aufmerksam, darunter eine kleinere Notch und ein neues diagonales Layout der rückwärtigen Kamera (Nicht-Pro-Modelle). 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple beim iPhone 13 (Pro) auf einen neuen A15-Chip, einen verbesserten 5G-Chip, ein leistungsfähigeres Kamerasystem, ein 120HZ Display (zumindest bei den Pro-Modellen) und möglicherweise auf eine Kombination aus Face ID und Touch ID setzen wird. Erst gestern tauchten Angaben zu den Akkus auf, die Apple vermutlich bei den kommenden Modellen verbauen wird.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.