Apple schickt „Apple Thunderbolt Display“ in Rente

| 13:05 Uhr | 0 Kommentare

Das Apple Thunderbolt Display ist längst in die Jahre gekommen und wird bereits seit mehreren Jahren nicht mehr offiziell verkauft. Nun hat sich der Hersteller aus Cupertino dazu entschieden, das Display auf die Liste seiner „Vintage Produkte“ zu setzen.

„Apple Thunderbolt Display“ geht in Rente

Apple schickt sein „Apple Thunderbolt Display“ in Rente. Genau genommen, hat Apple das „Apple Thunderbolt Display“ auf die Liste seiner Vintage-Produkte gesetzt. Was hat es damit auf sich? Produkte werden als veraltet eingestuft, wenn Apple den Vertrieb für den Verkauf vor mehr als fünf und weniger als sieben Jahren eingestellt hat.

Apple hatte das „Apple Thunderbolt Display“ im Jahr 2011 auf den Markt gebracht. Ein Upgrade hat dieses bis zu seiner Einstellung im Jahr 2016 nicht erhalten. Stattdessen bot Apple im Anschluss als Alternative verschiedene LG UltraFine Display an. 

Im Jahr 2019 und im Gleichschritt mit dem Mac Pro brachte Apple das Pro Display XDR auf den Markt. Für dieses muss man allerdings mindestens 5499 Euro auf den Tisch legen. Damit handelt es sich nicht wirklich um einen Nachfolger des Apple Thunderbolt Displays, welches deutlich preiswerter angeboten wurde. Gut möglich, dass Apple zukünftig ein weiteres und preislich attraktiveres Display auf den Markt bringen wird. Echte Gerüchte gibt es hierzu nicht.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.