tvOS 15 und macOS Monterey: So funktioniert das Headtracking für 3D-Audio

| 16:21 Uhr | 0 Kommentare

Im Rahmen der WWDC21 hat Apple angekündigt, dass auch Besitzer eines Apple TV und eines M1-Mac in Verbindung mit den AirPods Pro oder AirPods Max in den Genuss von 3D-Audio kommen. Nun erklärt Apple, wie das Feature unter tvOS 15 und macOS Monterey funktioniert.

Fotocredit: Apple

So funktioniert 3D-Audio für tvOS und macOS

3D-Audio (oder auch Spatial Audio) wurde erstmals letztes Jahr mit iOS 14 für Nutzer der AirPods Pro und AirPods Max eingeführt. Wenn diese Option aktiviert ist, erkennen die Kopfhörer die Kopfbewegung des Nutzers und liefern dank Dolby-Technologien einen immersiven 360-Grad-Sound.

Zumindest unter iOS nutzt Spatial Audio mit Head Tracking spezielle Sensoren, um die Position des iPhone oder iPad und auch der AirPods zu erkennen und so das Gefühl zu erzeugen, dass der Ton vom Gerät kommt, aber auf dem Mac oder Apple TV wurde dies aufgrund des Fehlens solcher Sensoren nie umgesetzt. Für tvOS 15 und macOS Monterey hat Apple jedoch an einer neuen Möglichkeit gearbeitet, diese Funktion zu aktivieren.

Wie Apple gegenüber Engadget mitteilt, analysiert das System nun anhand der AirPods-Sensoren, in welche Richtung der Nutzer schaut, wenn er die Wiedergabe eines Videos startet. Wenn der Nutzer aufsteht und sich bewegt, wird die Position neu abgefragt, um den 3D-Klang wieder zu aktualisieren. Das Ganze funktioniert mit Inhalten in Stereo, 5.1, 7.1 und mit Dolby Atmos.

tvOS 15 macht es auch einfacher, AirPods mit dem Apple TV zu verbinden, da es nun die Kopfhörer in der Nähe erkennt und ein Pop-up anzeigt, das fragt, ob man sie koppeln möchte. Zudem gibt es einen neuen Schalter im Kontrollzentrum von tvOS 15, um einfach auf die Einstellungen für AirPods und andere Bluetooth-Kopfhörer zuzugreifen.

Das Update ist bereits für Entwickler verfügbar, wobei eine öffentliche Beta-Version für Juli geplant ist. Die finale Version von tvOS 15 wird voraussichtlich im Herbst erscheinen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.